GhostMouse: Programme wie von Geisterhand bedienen

Führst du häufig die gleichen routinemäßigen Tätigkeiten (Mausklicks, Tastatureingaben) durch, um bestimmte Programme zu starten? Nervt dich das? Dann hilft dir vielleicht das kleine Tool GhostMouse, mit dem du immer wiederkehrende Tätigkeiten aufzeichnen und so Programme automatisch starten, oder Verzeichnisse aufrufen kannst.

Lade das 12 KB kleine Tool auf der Webseite Ghost-Mouse.com herunter und installiere es.

Starte GhostMouse und klicke auf den roten Aufnahmeknopf.

Führe nun die Mausklicks und Tastatureingaben durch, die gespeichert werden sollen. Mit [F9] beendest du die Aufnahme. Über File | Save speicherst du die Aktion in einer .rms-Datei, zum Beispiel als Desktopverknüpfung.

Möchtest du nun eine Anwendung per GhostMouse starten, klicke doppelt auf die Desktop-Verknüpfung. Diese startet das GhostMouse-Tool und mit einem weiteren Klick auf den Abspiel-Button wird die gespeicherte Aufzeichnung gestartet.

Übrigens: Die Tastenkürzel zum Bedienen von GhostMouse, [F9] für Aufnahmestop und [Strg][Q] für das Abspielen, können individuell angepasst werden.

Diese Anpassung nimmst du über das Programmfenster mit Klicks auf Options | Settings | Hotkeys vor.

Anwendungsbeispiele für GhostMouse wären beispielsweise der Start des E-Mail-Clients und der Abruf von E-Mails, Aufrufen von Nachrichten im Browser oder das Öffnen von Netzwerk-Ordnern. Die Anwendungsmöglichkeiten sind zahllos.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.