Google Chrome: Bing-Suchanfragen aus dem Betriebssystem auf andere Suchanbieter umleiten

Trotz Windows 10 und dem verbessterten Microsoft-Edge-Browser bleiben viele Nutzer ihren Standard-Browsern und -Suchmaschinen treu. Schon unter Windows 7 konnte man eine Websuche aus dem Startmenü heraus initiieren. Microsoft hat diese Funktion bei Windows 10 noch wesentlich verbessert, aber sehr stark mit Bing als Websuche verknüpft. Wer aber doch lieber bei seinem Standard-Browser bleiben möchte, der kann zumindest mit Chrome schnell zu seinen Gewohnheiten zurückkehren.

Möglich macht dies das Chrome-Add-On Chrometana, das die Bing-Suche auf andere Suchmaschinen umleitet. Chrometana ist kostenlos im Chrome Webstore als Download erhältlich.

Nach dem Herunterladen und der Installation fragt Chrometana automatisch nach der bevorzugten Suchmaschine. Wähle per Mausklick aus einer der drei Möglichkeiten aus:

  1. Google
  2. DuckDuckGo
  3. Yahoo!

Danach werden alle Suchanfragen von Chrometana automatisch an den ausgewählten Suchanbieter weitergeleitet. Probiere es einmal über www.bing.com aus.

Das Ergebnis sieht beispielsweise dann so aus:

Eines muss man aber dabei beachten: Die Umleitung der Websuche über Cortana, beziehungsweise über das Suchfeld der Taskleiste funktioniert nur dann, wenn Chrome als Standard-Browser eingestellt ist.

Die Browsererweiterung Chrometana funktioniert zuverlässig. Der einzig negative Aspekt ist das Fehlen weiterer Suchanbieter. Nur drei Auswahlmöglichkeiten sind einfach zu wenig. Hoffentlich werden in Zukunft noch weitere hinzugefügt.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.