Google Drive erkennt automatisch in Bildern und PDF-Dateien enthaltene Texte

Wer hin und wieder mal in Zeitschriften verschiedene Artikel fotografiert um die Texte zu Hause extrahieren zu wollen, weiß wieviel Mühe das Abschreiben macht. Dabei geht das viel einfacher. Nämlich mit Google Drive. Einfach ein Foto (z. B. vom Handy) hochladen und Google Drive erkennt den enthaltenen Text automatisch.

Und so einfach wird der Text aus einem Bild oder einer PDF-Datei extrahiert:

Starte Google Drive und melde dich mit deinen Logindaten an. Dann navigierst du in den betreffenden Ordner und öffnest das Foto oder die PDF-Datei mit Google Docs.

Öffnen mit Google Docs

Google Docs erkennt dank der integierten OCR-Erkennung den Text im Foto oder dem PDF und zeigt diesen unterhalb des blau umrahmten Bildes an.

Prüfen und Korrigieren

Es kann vorkommen, dass die Texterkennung aufgrund fehlender Bildschärfe nicht richtig funktioniert und der herausgefilterte Text Fehler enthält. Du kannst nun eine Fehlerkorrektur vornehmen und ihn mit dem Text auf dem Bild/PDF vergleichen. Sind alle Korrekturen vorgenommen, kann das Bild/PDF aus dem Dokument gelöscht werden.

Auch auf Android-Geräten

Das Herausfiltern von Texten per Google Drive funkitioniert übrigens nicht nur mit dem Desktop-PC, sondern auch auf deinem Android-Smartphone und -Tablet.

Die Microsoft Alternative

Wer nicht mit Google Drive arbeitet oder arbeiten will, der kann auch OneNote von Microsoft für die Texterkennung verwenden. Die Vollversion ist mittlerweile als Gratis-Download im Netz erhältlich und arbeitet ähnlich einfach wie Google Drive. Wie das mit OneNote funktioniert, erfährst du in diesem Artikel.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.