Google Easter Egg: Beim versteckten Google-Spiel „Zerg Rush“ gegen böse „O“s kämpfen

Die Google-Programmierer haben sich mal wieder etwas neues einfallen lassen: Ein kleines Spielchen gegen böse Buchstaben. Beim „Zerg Rush“ müssen Sie gegen eine Horde angreifender Buchstaben „o“ kämpfen und die Suchergebnisse vor Zerstörung retten. Eine nette Abwechslung für Zwischendurch.

Um das versteckte Spiel zu starten, müssen Sie ins Google-Suchfeld nur

Zerg Rush

eingeben und [Return] drücken oder auf „Google-Suche“ klicken. Und schon startet das Spiel. Von allen Seiten greifen bunte „O“s die Suchergebnisse an. Durch mehrfaches Anklicken zerstören Sie die Angreifer. Erreichen die Os die Suchergebnisse, werden diese geschwächt und explodieren. Sind alle Suchergebnisse verschwunden, haben Sie verloren. Simpel, aber unterhaltsam.

Das sagt Google dazu

Googles PR-Manager Stefan Keuchel beschreibt das Zerg-Rush-Spiel auf seiner Google+-Seite übrigens folgendermaßen:

Hier ein paar Hintergrundinfos zum „zerg rush“ easter Egg:

Bei der Eingabe des Suchworts “Zerg Rush” fallen rote und gelbe “O”‘s auf der Suchergebnisseite herunter. Diese fressen die Suchergebnisse auf. Doch warum passiert das?

Bei Zerg Rush handelt es sich um ein Spiel. Mit Maus-Klicks könnt Ihr die “O”‘s abschießen. Ein Highscore-Zähler in der Ecke oben rechts zeigt auf der Google-Seite den Spielstand an. Wie bei Starcraft üblich – denn deswegen gibt es das Easter Egg überhaupt – werden die ARM (actions per minute) angezeigt. Je öfter man in der Minute die Maustaste anklickt, desto höher der Wert.

Das Easter Egg wurde In Anlehnung an das Spiel Starcraft 2 entwickelt. In diesem Echtzeit-Strategiespiel kann ein bekannter Angriff auf die Zerg-Rasse mit der Bezeichnung “Zerg Rush” durchgeführt werden. Das Wort “Rush” kommt aus Videospielen und ist ein überraschender Sturmangriff auf den Gegner.

Euer Spielstand kann am Ende übrigens über G+ mit Freunden geteilt werden. Das Spiel funktioniert auf allen gängigen Browsern.

Viel Spaß!

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.