Googles Neugier: Was Google alles im Webprotokoll speichert und wie Sie das Webprotokoll deaktivieren

Neben Onlineshops sind besonders Suchmaschinen an Nutzerprofilen interessiert. Anhand der Suchabfragen können sie genau verfolgen, welche Suchbegriffe am häufigsten eingegeben und worauf am häufigsten geklickt wurde. Wer bei der erfolgreichsten Suchmaschine Google mit einem Google-Mail-Konto angemeldet ist, kann sogar selbst einen Blick in das eigene Suchprotokoll werfen.

Googles Such-Tagebuch

Wenn Sie über ein Google-Konto verfügen, können Sie selbst  prüfen, welche Suchaktivitäten protokolliert wurden. Rufen Sie hierzu die Webseite google.de/history, und melden Sie sich mit Ihrem Google-Konto an.

Google hält hier genau fest, welche Webseite wann besucht oder mit welchen Suchbegriffen die Suchmaschine gefüttert wurde. Wie in einem Logbuch wird jede Aktion mit Datum und Uhrzeit ins Webprotokoll geschrieben. In der Webhistory sind nicht nur alle Suchanfragen der letzten Tage und Wochen, bei Bildersuchen sogar die angeklickten Fotos sichtbar; über den Link Trends gibt es sogar Top-10-Listen der meistbesuchten Webseiten oder besonders häufig geklickter Links, Google-Werbungen oder Videos.

Wichtig dabei: Die Protokollierung findet nur statt, sobald der Browser über einen Google-Dienst wie Google Mail oder Adsense eingeloggt ist. Die Protokollfunktion wird dann automatisch aktiviert. Wem die Protokollierung zu weit geht, kann mit den Befehlen „Einträge entfernen“ einzelne Einträge aus dem Logbuch löschen. Wer das komplette digitale Logbuch leeren möchte, klickt auf das Zahnrad und „Einstellungen“ und danach auf „vollständig löschen“.

Webprotokoll deaktivieren und ausschalten

Um das Mitschneiden ganz zu unterbinden gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Abmelden beim Suchen: Während der Suchvorgänge sollten Sie nicht mit Ihrem Google-Konto angemeldet sein. Klicken Sie oben rechts auf „Abmelden“, um einen Logout durchzuführen. Die Protokollierung wird erst fortgesetzt, wenn Sie sich wieder beim Google-Konto anmelden. Um noch sicherer zu gehen, können Sie zusätzlich die gespeicherten Cookies löschen.
  • Webprotokoll komplett deaktivieren: Wenn Sie nicht möchte, dass Google Ihre Aktivitäten aufzeichnet, können Sie das Webprotokoll auch komplett abschalten. Dazu klicken Sie oben rechts auf das Zahnrad und den Befehl „Einstellungen“. Nach einem Klick auf „Deaktivieren“ wird das Webprotokoll deaktiviert und es finden keine Aufzeichnungen mehr statt.

Ein Kommentar

  1. Bernd Dorer 16. April 2013

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.