Gratisalternativen zu Microsoft Office

Das Office-Paket von Microsoft gehört für viele Anwender zur Grundausstattung des Rechners. Die Sache hat allerdings einen Haken. Die Programmsammlung kostet je nach Ausführung mehr als ein neuer PC. Zum Glück gibt es Alternativen, denn in Sachen Office muss es nicht immer Microsoft sein. Es gibt kostenlose Office-Pakete, die alle wichtigen Büroanwendungen enthalten. Die Gratisvarianten bieten denselben Komfort und Funktionsumfang wie das „Original“ und können sogar die Dateiformate von Word, Excel und Co. lesen und schreiben.

OpenOffice bzw. LibreOffice

Gute Office-Programme gibt es auch kostenlos. Das beweist das Gratis-Programmpaket LibreOffice. Das Gratis-Office enthält alle wichtigen Programme wie Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationsprogramm und Zeichenprogramm. Und das Beste dabei: LibreOffice bietet nahezu den gleichen Funktionsumfang wie das große Vorbild Microsoft Office – und sieht fast genauso aus. Zudem kann LibreOffice die Dateien von Word, Excel und PowerPoint lesen und sogar im Microsoft-Format speichern. Daher können Sie LibreOffice auch dann verwenden, wenn Freunde und Bekannte mit Microsoft-Programmen arbeiten. Ein mit Word geschriebenes Textdokument im .doc-Format können Sie problemlos mit der Textverarbeitung Calc von LibreOffice öffnen und bearbeiten.

LibreOffice ist allerdings nicht die einzige Gratisalternative zu Microsoft Office. Neben OpenOffice sind folgende Office-Programme interessant:

Google Docs

Kostenlose Office-Programme gibt es auch vom Suchmaschinenanbieter Google. Allerdings geht Google einen anderen Weg: Statt separater Programme, die erst auf dem Computer installiert werden müssen, ist das Google-Office-Paket Google Docs eine reine Internet-Anwendung. Das heißt: Es gibt kein Programm, das Sie auf dem Rechner installieren müssen. Stattdessen nehmen Sie alle Bearbeitungen direkt im Fenster des Browsers vor.

Texte, Tabellen und Präsentationen werden im Browserfenster angelegt, bearbeitet und gespeichert. Die fertigen Dokumente werden auch nicht auf der Festplatte Ihres Computers, sondern im Internet, auf den Servern von Google gespeichert. Das hat Vor- und Nachteile. Der Vorteil: Sie können von überall mit jedem beliebigen Internetzugang und beliebigen Rechnern auf Ihre Office-Dokumente zugreifen, etwa im Internet-Café oder Hotel. Die Kehrseite der Medaille: Die Bedienung über das Browser-Fenster ist gewöhnungsbedürftig, da es keine richtigen Menüs und Dialogfenster gibt. Die Arbeit mit dem Internet-Office-Paket ist langsam, da alle Daten zunächst über die Internetleitung übertragen werden müssen. Wichtige Sonderfunktionen wie Bedingte Formatierungen oder dynamische Feldfunktionen fehlen in der Online-Variante. Für kurze Briefe, Tabellen und Präsentationen zwischendurch reicht das Internet-Office aber allemal.

AbiWord

AbiWord ist ein kostenloses Textprogramm, das alle wichtigen Funktionen zum Erstellen und Bearbeiten von Textdokumenten enthält. Es zeichnet sich vor allem durch seine hohe Geschwindigkeit auch bei großen Dokumenten aus, wirkt optisch allerdings antiquiert.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.