Grillen auf dem Balkon – das sollte man beachten

In den Sommermonaten ist Grillen auf dem Balkon für viele ein Muss, besonders dann wenn kein Garten zur Verfügung steht. Und nun gibt es für alle Grillfans auch noch gute Neuigkeiten. Denn das Grillen auf dem Balkon ist generell erlaubt. Das gilt allerdings nur dann, wenn sich die anderen Bewohner dadurch nicht stark belästigt fühlen.

Grillen auf dem Balkon: Grillen nur 2 Mal im Monat erlaubt

Darauf hat nun der Eigentümerverbund Haus & Grund Deutschland und zwar in Berlin hingewiesen. Wenn der Rauch vom Grillen auf dem Balkon dabei direkt in das Fenster eines Nachbars zieht, dann ist die Grenze natürlich überschritten. Zudem ergibt sich aus diesem Gebot auch, dass Mieter auf ihrem Balkon innerhalb der Grillsaison nur 2 Mal in einem Monat grillen dürfen.

Grillen auf dem Balkon: Nachbarn sollten vorher informiert werden

Zudem sollten die Grillbegeisterten ihre Nachbarn vorher unbedingt über ihr Vorhaben informieren. Denn so hat der Nachbar dann immer noch die Möglichkeit sich für der Geruchs- und Rauchbelästigung zu schützen. So kann er beispielsweise rechtzeitig seine Fenster schließen, damit der Rauch nicht in die Wohnung ziehen kann.

Grillen auf dem Balkon: Hausordnung beachten

Meist wird in Hausordnungen allerdings festgelegt, dass das Grillen auf dem Balkon immer verboten ist. Dieses Verbot wird durch den Feuerschutz begründet. Ausgenommen sind hier meist allerdings Elektrogrills. Diese dürfen in der Regel trotzdem verwendet werden, da hier die Rauchentwicklung natürlich nicht gegeben ist.

Grillen auf dem Balkon: Vorsicht vor Kündigung oder Abmahnung

Besonders in Wohnungseigentumsgemeinschaften gelten diese Vorschriften. Wer sich als Mieter an diese Vorschriften im Bereich Grillen auf dem Balkon allerdings nicht hält, der muss mit Strafen rechnen und im schlimmsten Fall kann ihm sogar gekündigt werden. Daher sollte man sich im Vorfeld schon gründlich über das Grillen auf dem Balkon informieren und zwar welche Regeln in der Wohnungsgemeinschaft vorgeschrieben werden, damit man beim Grillen auf dem Balkon auf der sicheren Seite ist und keinen Ärger bekommt.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.