Günstiger Urlaub machen in der eigenen Ferienwohnung

Die Urlaubskasse leidet gewöhnlich zuerst, wenn der Gürtel enger geschnallt werden muss. Doch auf den sauer verdienten Urlaub braucht niemand zu verzichten. Mit einigen Tipps lässt sich das Urlaubsbudget nämlich deutlich strecken.

Bei der Planung für das folgende Jahr beschleicht so manchen das Gefühl, dass die Urlaubsreise in den Sommerferien nicht finanzierbar sein wird. Doch mit einigen Spartricks gibt auch eine schmalere Urlaubskasse noch immer einen wunderschönen Urlaub her – egal ob es in das All-Inclusive-Hotel am Mittelmeer gehen soll oder in eine Ferienwohnung auf Sylt.

Auf den Ferienflieger verzichten und sparen

Die Anreise per Flugzeug gehört für viele zum Urlaubserlebnis dazu. Jeder kennt den magischen Moment, wenn das Flugzeug beim Landeanflug unter den Wolken hervorkommt und den Blick auf das tiefblaue Meer und die sonnigen Strände der gewählten Urlaubsinsel freigibt. Doch eine Flugreise ist mit immensen Kosten verbunden, die das Urlaubsbudget stark belasten. So zahlt jeder ein eigenes Flugticket – auch die Kinder. Viele Extras wie die Beförderung von Gepäck und das Essen im Flugzeug müssen heute gesondert bezahlt werden. Unterschätzt werden oft auch die Kosten für den Transfer zum Flughafen, wenn kein wohlmeinendes Familienmitglied Chauffeurdienste übernimmt. Für den Parkplatz am Flughafen werden leicht 40-50 Euro pro Woche fällig. Mit dem eigenen Auto können die Fahrtkosten durch alle geteilt werden und ergeben pro Kopf eine wesentlich niedrigere Summe als die Flugtickets und alle Nebenkosten entfallen. Das Gepäck wird im Kofferraum verstaut und für die Verpflegung wird ein Picknickkorb gepackt. Und mit Laptop, Tablet oder Hörbüchern ist auch für Unterhaltung an Bord gesorgt.

Ferienwohnung statt Hotel

Es muss nicht das beste Luxushotel von Kampen sein: Wer für einen Urlaub in einer Ferienwohnung Sylt wählt, kommt zum Beispiel wesentlich günstiger und gemütlicher weg als bei der Unterbringung in einem Sternehotel. Natürlich gilt dies auch für alle anderen Urlaubsorte, egal ob in Deutschland oder im Ausland. Ein weiterer angenehmer Nebeneffekt sind die wesentlich niedrigen Verpflegungskosten, die entstehen, wenn eine eigene Küche vorhanden ist. Gerade wer mit Kindern reist, wird in Restaurants oft auf eine Geduldsprobe gestellt. Und wenn teures Restaurantessen vom Kind dann auch noch komplett verschmäht wird, ist der Ärger da. In der Ferienwohnung können Sie die Lieblingsgerichte der Kleinen kochen, günstige Zwischenmahlzeiten zubereiten und für den Tag am Strand Butterbrote schmieren. Dann bleibt auch noch genug Geld um sich abends ab und zu im Strandrestaurant verwöhnen zu lassen.

Das richtige Ziel zur richtigen Zeit auswählen

Homo Touristicus ist ein nervöses Wesen. Wenn Meldungen von Unruhen in den Medien die Runde machen, finden sich ansonsten sehr beliebte Tourismusziele schnell auf dem Abstellgleis wieder. Und das, obwohl die Tourismuszentren des jeweiligen Landes gewöhnlich gar nicht betroffen sind, wenn in der Hauptstadt der Volkszorn gärt. So wurden nach dem Arabischen Frühling in Nordafrika zahllose Reisen nach Ägypten und Tunesien abgesagt, während Hotelbesitzer und –personal in den völlig unbetroffenen Strandorten Hurghada und Monastir fassungslos vor leeren Tischen und Sonnenliegen standen, und gerade jetzt das Einkommen aus dem Tourismus gebraucht hätten. Mit hohen Rabatten wurde um die Touristen geworben, die so dringend benötigt wurden. Und wer sich etwas über die Lage in den Ländern informierte, konnte zu unglaublich günstigen Preisen traumhafte Urlaubstage in völlig friedlichen Badeorten verbringen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.