Haarpflege: Das passende Produkt jeden Haartyp

Das breite Angebot an Haarpflege-Produkten macht sorgt bei Verbrauchern für Ratlosigkeit. Sie kaufen Shampoo und Co. meist nach dem Bauchgefühl, Empfehlungen von Freunden oder Testberichten im Internet. Dabei muss das Produkt zu den eigenen Haaren passen.

Spülung und Haarkur als Basispflege

Unabhängig vom Haartyp gibt es zwei Produkte, die zur Basispflege gehören. Die Spülung kann man täglich verwenden, da sie das Haar nicht unnötig belastet. Spülungen werden häufig passend zum Shampoo verkauft und ergänzen dieses. Einige Spülungen sind speziell auf den Haartyp abgestimmt: Es gibt Spülungen für blonde, gefärbte oder fettige Haare.

Das zweite Pflegeprodukt ist die Haarkur, auch Haarmaske genannt. Sie wird nur einmal pro Woche verwendet, da sie viele pflegende Öle beinhaltet. Eine Haarkur ist eine Mixtur aus Wasser, pflegenden Ölen und Alkohol. Der genaue Inhalt variiert von Produkt zu Produkt. Strapaziertes und trockenes Haar benötigt dementsprechend eine andere Haarkur als fettiges Haar.

Feines Haar

Wenn die Haare einfach nur vom Kopf hängen, weder Volumen noch Locken besitzen, dann hat man sehr wahrscheinlich dünnes, feines Haar. Aufgrund des geringen Durchmessers fehlt ihnen Keratin und es wirkt kraftlos, ohne Spannkraft und Fülle. Mit einer entsprechenden Pflege erhält das feine Haar Volumen. Diese Pflege sollte nicht aus reichhaltigen Shampoos oder Spülungen bestehen. Geeignet sind Volumen-Shampoos oder Baby-Produkte mit wenigen Pflegesubstanzen. Greifen Sie unbedingt zu einem Markenprodukt, welches die Haare nicht strapaziert. Als zusätzliche Pflegemaßnahme eignet sich ein Feuchtigkeitsspray mit Panthenol und ohne Alkohol. Panthenol spendet dem Haar Feuchtigkeit, welche ihm durch das Föhnen und häufige Waschen entzogen wird.

Gefärbtes Haar

Obwohl uns Mutter Natur die zu uns passende Haarfarbe spendet, sind viele Menschen früher oder später nicht mehr mit ihr zufrieden. Ob man das natürliche Blond aufhellt, sich Highlights setzt oder die Farbe komplett ändert spielt keine Rolle. Fakt ist, dass dieser Haartyp eine spezielle Pflege benötigt.

Gefärbte Haare sind besonders empfindlich, da das Färben der Haare die Schuppenschicht öffnet und angreift. Dadurch wird die chemische Haarstruktur verändert. Beim Kauf von Shampoo und Conditioner ist darauf zu achten, dass sich diese für gefärbte Haare eignen beziehungsweise speziell für sie entwickelt wurden. Diese Produkte versiegeln die Haare und enthalten zusätzlich reparierende und pflegende Stoffe wie Ceramide, Panthenol und Weizenproteine. Diese Inhaltsstoffe legen sich wie eine Schutzschicht auf das Haar und schützen es vor dem Austrocknen. Einmal pro Woche ist es empfehlenswert, die Haare mit einer Haarkur zu verwöhnen. Mit seinen pflegenden Ölen und Inhaltsstoffen spendet es dem Haar viel Feuchtigkeit.

Übrigens: Gefärbte Haare sind empfindlich und leicht angreifbar. An sonnigen Tagen sollte man sie mit einem Hut oder Ähnlichen schützen. So trocknen sie nicht aus und bewahren ihren Glanz.

Graues Haar

Für viele Menschen sind graue Haare das erste sichtbare Zeichen des Alterns. Eigentlich gibt es keine grauen Haare. Es handelt sich genau genommen um eine optische Täuschung, die sich aus pigmentlosen, weißen Haaren und der normalen Haarfarbe zusammensetzt. Bei blonden Haaren fallen die „grauen Haare“ erst später auf, bei schwarzem Haar dagegen früher.

Mit zunehmendem Alter verliert das Haar seine Pigmente und wird somit farblos. Der Verlust entsteht durch die gestoppte Melanin-Produktion: Das Melanin ist für die Farbe im Haar verantwortlich. Mit zunehmendem Alter ersetzen Luftblasen das Melanin, wodurch eine farblose, weiß erscheinende Färbung entsteht. Die Haare erscheinen so lange grau, bis alle Haare ihr Melanin verlieren.

Nicht nur die Haare selbst ändern sich mit zunehmendem Alter, sondern auch ihre Struktur. Ab 30 Jahren werden die Haare dünner, ab 40 nimmt das Volumen ab. Durch die abnehmende Haardichte und das zunehmend fehlende Keratin werden die Haare automatisch empfindlicher und trockener. Ohne eine passende Pflege erscheint es stumpf und glanzlos. Im Bereich der Haarpflege-Produkte gibt es spezielle Anti-Aging-Shampoos, welche sich genau auf diese Probleme konzentrieren. Sie besitzen Proteine, die das Haar stärken.

Wie auch das gefärbte Haar ist graues Haar sehr empfindlich gegen UV-Strahlen. Dementsprechend sollte man seine Haare mit einer Kopfbedeckung und entsprechenden Haarpflege-Produkten mit UV-Schutz vor dem Austrocknen schützen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.