Hardware mit Treibern fit machen

Treiber sind das A und O jeder Hardware. Ohne Treiber geht nichts. Erst die Treiber sorgen für eine reibungslose Kommunikation zwischen der Hardware und dem PC. Der Treiber übersetzt beispielsweise beim Drucken eines Fotos die Bilddaten in die „Sprache“ des Druckers. Die richtigen Grafikkarten-Treiber sind für rasante Bilder auf dem Monitor verantwortlich. Generell gilt: Jede Hardware braucht einen Treiber – sie „treibt“ die Geräte erst zu Höchstleistungen.

Die richtigen Treiber finden

Bei neu gekaufter Hardware ist es einfach: Neue Hardware einbauen oder anschließen, den Treiber von der beigefügten Treiber-CD installieren, fertig. Schwieriger wird es bei älterer Hardware oder wenn die Treiber-CD nicht mehr auffindbar ist. Aber auch ohne CD kommen Sie schnell zum richtigen Treiber:

– Direkt beim Hersteller

Die beste Quelle für aktuelle Treiber: Der Hersteller. Schauen Sie auf der Webseite des Herstellers nach. Zumeist gibt es dort einen Bereich Treiber oder Support, wo Sie den aktuellsten und neuesten Treiber für Ihre Hardware finden.

– Treiber-Sammlungen im Internet

Wie lautet die Webseite des Herstellers? Wo ist die „Treiber-Abteilung“ auf der Webseite? Die Webseite www.treiber.de  verrät es Ihnen. Hier finden Sie zu fast allen Herstellern und Produkten Links zur Hersteller-Seite oder direkt zur Download-Seite. Sehr praktisch, wenn die Webseite des Herstellers sehr unübersichtlich und die Treiber-Abteilung unauffindbar ist.

Problematisch wird es bei älterer Hardware. Zahlreiche Firmen stellen die Unterstützung für alte Hardware ein und entfernen sie von den Webseiten. Linksammlungen wie www.treiber.de sind dann nutzlos – sie verweisen nur noch auch nicht mehr vorhandene Webseiten. Die Lösung: Auf der Seite www.treiberupdate.de können Sie Treiber direkt herunterladen. Zwar gibt es auch Links zu den Download-Seiten der Hersteller, Treiberupdate hat aber alle Treiber – auch die alten – selbst vorrätig. Gut für betagte Hardware. Ähnlich komfortabel bietet www.driverguide.com ebenfalls Treiber für alte und neue Hardware zum direkten Download an. Hier müssen Sie sich zwar zuerst kostenlos registrieren, danach haben Sie aber Zugriff auf eine der vollständigsten Treiber-Sammlungen im Internet.

– Standard-Treiber verwenden

Führt die Suche nach einem Treiber nicht zum Erfolg, gibt es noch eine letzte Notlösung: Verwenden Sie einen Fremdtreiber oder einen Standardtreiber. Bei Modems oder Druckern hilft beispielsweise oft der Standard/Generic-Treiber weiter.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.