Hat Microsoft Firefox gekauft?

Bislang ist es noch eine Satire. Aber eine sehr gute. Ein pfiffiger Webdesigner hat auf der Webseite www.msfirefox.com das neue Microsoft-Produkt „MS Firefox“ vorgestellt.

Im Stil einer typischen Presseerklärung verrät die Webseite, das Microsoft den Webbrowser Firefox übernommen habe und der Aktienkurs daraufhin um 5,7 Prozent gestiegen sei. Zudem habe Steve Ballmer die Geschäftsführung übernommen und Bill Gates werde eine führende Rolle in der neuen Microsoft-Tochterfirma übernehmen.

Wie gesagt: Alles Satire. Aber sehr schön gemacht. Allein die Produktverpackung des Mircrosoft-Firefox-Browsers ist ein Blick wert.

Zum Microsoft-Firefox-Browser:
>> www.msfirefox.com

msff07box.jpg

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.