iPhone 4S Siri Sicherheitslücke: Mit Siri die Codesperre umgehen – und wie Sie die Sicherheitslücke stopfen (Video)

Hat Apple da nicht aufgepasst oder die Funktion absichtlich eingebaut? Wenn Sie Ihr iPhone per Codesperre schützen, lässt sich die Sperre per Siri-Sprachbefehle ganz einfach aushebeln. Trotz Sperre kommen Sie per Sprachkommandos an alle Funktionen und Daten wie Kontakte und Kalendereinträge oder können telefonieren und SMS-Nachrichten verschicken. Wer die Sicherheitslücke stopfen möchte, kann Siri bei Code-gesperrten iPhones deaktivieren.

Trotz Codesperre mit Siri plaudern

Im Bereich „Einstellungen | Allgemein | Code-Sperre“ können Sie Ihr iPhone mit einem Code schützen. Dank Siri ist der Code allerdings recht löchrig. Denn trotz Code-Sperre können Sie weiterhin mit dem iPhone plaudern und per Sprachbefehl steuern. Ein Druck auf den Home-Button genügt, um auch bei gesperrten iPhones mit Siri zu sprechen. Das lässt sich ändern.

Bei Code-Sperre kein Siri

Mit folgenden Schritten wird Siri deaktivert, sobald die Code-Sperre aktiv ist:

1. Wechseln Sie in den Bereich „Einstellungen | Allgemein | Code-Sperre“.

2. Schalten Sie dort die Option „Siri“ („Bei Codesperre Zugriff auf Siri zulassen“) aus.

Das war’s. Jetzt gilt: Sobald das iPhone per Code gesperrt ist, wird auch Siri abgeschaltet und lässt sich per Druck auf den Home-Button nicht mehr aktivieren. Erst wenn das iPhone entsperrt wird, wird Siri wieder zum Leben erweckt.

Siri Sicherheitslücke im Video

Wie die Sicherheitslücke in der Praxis funktioniert und welche Schritt notwendig sind, um das Sicherheitsleck zu schließen, sehen Sie in folgendem Video aus unseren YouTube-Kanal:

2 Comments

  1. Tipps 26. November 2011
  2. Fabio 25. November 2011

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.