iPhone: Anrufer ablehnen und mit einer Nachricht oder SMS vertrösten

Anrufer sind nicht immer willkommen. Möchte man gerade mit der Person nicht sprechen oder aus einem anderen Grund nicht gestört werden, können Sie das Gespräch ganz einfach ablehnen. Seit der Version iOS 6 geht es sogar noch komfortabler: wer möchte, kann gleichzeitig mit einer Nachricht antworten.

„Ich kann gerade nicht“

Sobald Sie ein Gespräch ablehnen, erfährt der Abgelehnte im Normalfall nicht, warum sie gerade nicht sprechen können oder möchten. Gut, dass Sie mit dem iPhone ab iOS 6 zumindest eine kleine Nachricht mit auf den Weg schicken können. Und zwar so:

1. Sobald ein Anruf eingeht, erscheint der gewohnte Anrufbildschirm mit dem „Annehmen“-Schieberegler. Neu ab iOS 6 ist der kleine Telefon-Schieberegler rechts daneben.

2. Wenn Sie das Telefon-Symbol nach oben schieben, erscheinen weitere Befehle. Jetzt können Sie den Anruf „Ablehnen“ oder „Mit einer Nachricht antworten“ oder „Später erinnern“.

3. Wenn Sie auf „Mit einer Nachricht antworten“, erscheint eine Liste vorgefertigter Ablehngründe:

  • Ich rufe später an
  • Ich bin unterwegs
  • Was gibt’s?
  • Eigene

Mit „Eigene“ können Sie eine individuelle Ablehnung formulieren. Und wenn Sie die Standardantworten wie „Ich rufe später an“ ändern möchten, wechseln Sie einfach in den Bereich „Einstellungen | Telefon | Mit Nachrichten antworten“ und ändern eine der drei Standardantworten.

4. Beim Tipp auf die Schaltfläche „Später erinnern“ erinnert das iPhone auf Wunsch zu einem späteren Zeitpunkt an den Anruf, wahlweise:

  • In 1 Stunde
  • Beim Verlassen
  • Ankunft Zuhause
  • Ankunft Arbeit

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.