iPhone iPad Automatische Updates: Apps automatisch updaten und aktualisieren

Bis zur iOS-Version 7 war das Aktualisieren von Apps eine wahre Sisyphus-Arbeit. Ständig meldete der App Store mit einem roten Hinweis, dass Updates zur Installation bereit stehen. Das ist seit iOS 7 vorbei. Hier können Sie das iPhone so einstellen, dass alle Apps automatisch und ohne weiteres Zutun aktualisiert werden. Das manuelle Anstoßen des Updates entfällt.

Automatische App-Updates aktivieren

Um die automatischen Updates zu aktivieren und ab sofort alle Apps automatisch auf den neuesten Stand zu halten, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Wechseln Sie in den Bereich „Einstellungen | iTunes & App Store“.

2. Im unteren Bereich aktivieren Sie unter „Automatische Downloads“ den Schalter „Updates“.

3. Sollen die Updates nur dann erfolgen, wenn eine WLAN-Verbindung besteht, deaktivieren Sie den Schalter „Mobile Daten verwenden“. Haben Sie eine mobile Flatrate und spielt der mobile Traffic keine Rolle, können Sie den Schalter „Mobile Daten verwenden“ auch aktiviert lassen; dann landen die App-Updates auch unterwegs auf dem Handy.

Das war’s auch schon. Ab sofort sorgt das iPhone selbst dafür, dass die App aktualisiert und alle App-Updates ohne weiteres Zutun eingespielt werden. Sofern eine Internetverbindung besteht, startet das iPhone automatisch die Downloads und installiert das Update. Bequemer geht’s kaum.

Übrigens: Dass ein Update vorgenommen wurde, erkennen Sie an einem kleinen blauen Punkt vor dem App-Namen. Ist der blaue Punkt sichtbar, bedeutet dies: diese App wurde aktualisiert – egal ob manuell oder automatisch. Nach dem ersten Start der aktualisierten App verschwindet der blaue Punkt wieder.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.