iPhone/iPad verkaufen: Diese 7 Schritte sollte man vor dem Verkauf durchführen

Vom iPhone auf Android oder Windows Phone gewechselt? Oder zu einem neuen iPhone? Dann kann man das „alte“ iPhone oder iPad noch sehr gut bei eBay oder an Freunde verkaufen. Generell haben iPhone einen geringen Wertverlust und erzielen selbst dann noch gute Preise, wenn sie schon einige Jahre auf dem Buckel haben. Bevor man das iPhone oder iPad aus der Hand gibt, sollte man aber einige wichtige Schritte durchführen. Wir zeigen, welche Schritte das sind und warum sie so wichtig sind.

1. Alte Fotos und Videos sichern

Auf dem alten iPhone liegen sicher noch alte Daten, die Sie behalten möchten, etwa Fotos oder Videos. An die kommt man ganz einfach ran, indem man das iPhone per USB-Kabel an den Rechner anschließt. Über den Windows Explorer oder Finder (beim Mac) können Sie dann bequem auf den Foto-Ordner DCIM zugreifen und alle Bilder und Filme herunterkopieren.

2. Auf die neueste iOS-Version aktualisieren

Bevor man das alte iPhone oder iPad abgibt, sollten Sie das Handy noch mit der aktuellsten iOS-Version ausstatten. Das erspart dem neuen Besitzer eine Menge Ärger und sorgt für einen reibungslosen Start in die iOS-Welt – vor allem, wenn das iPhone schon mehrere Monate ungenutzt herumgelegen hat. Das Update auf die neueste iOS-Version lässt sich direkt am iPhone erledigen. Dazu in den Bereich Einstellungen | Allgemein wechseln und auf Softwareaktualisierung tippen. Sollte eine neue iOS-Version vorliegen, lässt sich sie sofort installieren.

3. Die SIM-Karte entfernen

Beim Verkauf eines alten Smartphones wird oft vergessen, die alte SIM-Karte aus dem Gerät zu entfernen. Daher nicht vergessen, die SIM-Karte aus dem SIM-Kartenslot zu entfernen. Dazu braucht man nicht unbedingt das Original-Hilfsmittel von Apple. Eine stinknormale Büroklammer genügt, um die Karte aus dem Slot zu bekommen. Dazu einfach die Büroklammer aufbiegen und mit einem Ende in das kleine Loch des SIM-Kartenslots drücken. Wie’s genau geht, steht noch einmal in unserem Tipp SIM-Karte einlegen.

4. SIM-Lock-Sperre entfernen

Ältere iPhones sind mitunter noch mit einer SIM-Lock-Sperre versehen. Das bedeutet: Das iPhone lässt sich nur mit einer SIM-Karte eines bestimmten Providers verwenden, etwa nur mit T-Online. Mittlerweile gibt es (bei neuen Smartphones) den SIM-Lock-Unsinn nicht mehr. Sollte das iPhone aber noch SIM-Lock-gesperrt sein, sollten Sie die Sperre vor dem Verkauf aufheben. Das Entsperren ist generell bei allen Providern 24 Monate nach dem Kauf möglich und lässt sich kostenlos durchführen. Das geht meist per Kurzwahl oder direkt beim Provider. Wie’s genau geht, steht in unserem Tipp iPhone entsperren – SIM-Lock-Sperre entfernen.

5. iMessage, Facetime und iCloud deaktivieren

Bevor es ans Löschen des iPhones geht, sollten Sie unbedingt die Funktionen iMessage, Facetime und iCloud deaktivieren und die Verknüpfung zum iTunes-Konto lösen. Damit vermeiden Sie, dass auf dem neuen Smartphone plötzlich keine SMS-Nachrichten mehr ankommen. Um die Funktionen abzuschalten und die Verknüpfungen zu lösen, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Wechseln Sie in den Bereich Einstellungen und tippen weiter unten auf den grünen Button Nachrichten.

2. Dort deaktivieren Sie die Funktion iMessage.

3. Dann wechseln Sie in den Bereich Einstellungen | iCloud und schalten dort die Funktion Mein iPhone suchen aus.

4. Auf derselben Seite tippen Sie anschließend ganz unten auf den roten Button Account löschen.

6. iPhone-Reset auf Werkseinstellungen

Jetzt können Sie einen Hard-Reset durchführen und das iPhone auf die Werkseinstellungen zurücksetzen; also auf den Zustand wie nach dem Kauf. Beim Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen werden sämtliche persönliche Daten, Apps, Fotos, Nachrichten – kurz: das komplette Telefon – gelöscht. Dazu in den Bereich Einstellungen | Allgemein wechseln und ganz unten auf Zurücksetzen tippen.

Auf der nächsten Seite auf Inhalte & Einstellungen löschen tippen und die beiden Sicherheitsabfragen bestätigen. Das iPhone oder iPad wird daraufhin neu formatiert und alle Inhalte gelöscht. Das Smartphone hat danach den Zustand wie direkt nach dem Kauf. Es ist leer und muss/kann vom neuen Besitzer komplett neu eingerichtet werden.

7. Verknüpfung zum Apple-Account aufheben

Bei Apple ist jedes iOS-Gerät mit dem eigenen Apple-Account verknüpft und registriert. Wichtig ist die Verknüpfung eigentlich nur für Support-Anfragen. Wenn Sie das Gerät an einem fremden verkaufen, sollten Sie die Verknüpfung aufheben und lösen. Bleibt das Gerät in Familienbesitz und geben Sie es zum Beispiel Schwester, Schwager, Opa oder Neffen (oder einem guten Freund) können Sie die Verknüpfung ruhig bestehen lassen. Der technische Support ist dann einfacher.

Um beim Verkauf an Fremde die Verknüpfung und Registrierung bei Apple aufzuheben, rufen Sie die Seite https://supportprofile.apple.com auf. Hier das jeweilige Gerät auswählen und auf der Detailseite auf Registrierung aufheben klicken.

Ein Kommentar

  1. iPhone4ever 16. Juli 2014

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.