IRC – So beteiligt man sich an Chats und Diskussionen

Um an den Diskussionen in den Newsgroups teilhaben zu können, benötigen Sie eine spezielle Software, einen sogenannten News-Reader. Der liegt entweder bereits dem World-Wide-Web-Browser bei oder läßt sich kostenlos aus dem World Wide Web herunterladen. Im Programmpaket Netscape Communicator gehört beispielsweise von Hause aus das Programm Netscape Messenger zu Grundausstattung. Microsoft-Anwender können den Newsreader Internet News kostenlos von der World-Wide-Web-Seite http://www.microsoft.com/germany/download herunterladen.

Beim ersten Start des Newsreaders gilt es zunächst, das Programm für den Zugriff auf die Newsgroups vorzubereiten. Von Ihrem Internet-Anbieter erhalten Sie in der Regel den Servernamen des News-Servers sowie gegebenenfalls einen Benutzernamen und ein Kennwort für den Zugriff. Nachdem das Programm mit den notwendigen Informationen „gefüttert“ wurde, kann es auch schon losgehen.

Die erste Aufgabe besteht darin, die aktuelle Liste der verfügbaren Diskussionsgruppen einzulesen. Im Newsreader Internet News von Microsoft geschieht das beispielsweise per Mausklick auf die Schaltfläche Newsgroups. Sie müssen allerdings ein wenig Geduld mitbringen: Bis sämtliche 10.000 Newsgroup-Informationen den Weg in den heimischen Rechner gefunden haben, können einige Minuten vergehen. Zum Glück brauchen Sie diesen Schritt nur ein einziges Mal durchzuführen; die Liste wird lokal gespeichert und ist beim nächsten Mal innerhalb weniger Sekunden verfügbar.

Im nächsten Schritt wählen Sie die Newsgroups aus, deren Diskussionen Sie in Zukunft regelmäßig verfolgen möchten. Hierzu können Sie die gewünschten Newsgroups – wie eine Tagezeitung – abonnieren. Sie erhalten dann regelmäßig alle neu eingetroffenen Nachrichten aller abonnierten Diskussionsgruppen.

Das Angebot an potentiellen Abonnements ist auf den ersten Blick überwältigend. Daher bieten die meisten Newsreader eine Suchfunktion an, mit der Sie die Newsgroups nach bestimmten Themengebieten durchforsten können, wahlweise im Newsgroup-Namen oder in der Kurzbeschreibung. Im Programm Internet News von Microsoft genügt beispielsweise die Eingabe eines Schlüsselwortes, um nur noch die Diskussionsgruppen anzuzeigen, die dem Suchbegriff entsprechen. Die Eingabe windows95 schränkt die Liste auf die Newsgroups ein, die sich mit dem Thema Windows 95 befassen. Das Abonnieren eines Forums ist dann nur noch eine Sache von wenigen Mausklicks: Sie markieren die gewünschte Newsgroup und klicken auf die Schaltfläche Abonnieren. Mittels der Schaltfläche Abonnement aufheben läßt sich das Abo genau so schnell wieder kündigen. Bedenken Sie beim Abonnieren der Diskussionsforen, daß in jeder Newsgroup pro Tag etwa 20 bis 60 neue Nachrichten eingehen. Die beliebtesten Newsgroups wie comp.os.ms-windows.misc bringen es sogar auf 250 bis 300 Artikel pro Tag. Um später nicht von der Informationsflut erschlagen zu werden, sollten Sie zu Beginn nicht zu viele Diskussionsforen abonnieren. Mehr als zehn Newsroups sind einfach zu viel des Guten, optimal sind zwei bis fünf Foren.

Newsgroups suchen leicht gemacht

Aus den über 10.000 Newsgroups ein Diskussionsforum zu einem ganz bestimmten Thema ausfindig zu machen, ist mitunter gar nicht so einfach. Das hat auch die amerikanische Firma Deja News Inc. erkannt und im World Wide Web einen Suchdienst speziell für Newsgroups auf die Beine gestellt. Unter der World-Wide-Web-Adresse http://www.dejanews.com sind die Newsgroups beispielsweise nach Themengebieten wie Business, Cars, Sports oder Travel sortiert. Sie können entweder durch den Newsgroup-Katalog blättern oder Suchbegriffe eingeben. Mehr noch: Deja News macht sogar die Zusatzsoftware, den Newsreader überflüssig. Zum Lesen und Beantworten der Newsgroup-Nachrichten genügt ein einfacher World-Wide-Web-Browser. (Stand: 1998).

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.