IRC – Was gibt’s heute Neues?

Nachdem Sie dem Programm mitgeteilt haben, an welchen Diskussionsgruppen Sie „dran bleiben“ möchten, sollten Sie in regelmäßigen Abständen die neuesten Nachrichten des News-Servers abholen. Um nicht den Faden zu verlieren, sollten Sie tägliche, mindestens alle zwei Tage den digitalen Briefkasten leeren.

 Hierzu genügt in der Regel nur ein einziger Mausklick, im Programm Internet News von Microsoft beispielsweise ein Mausklick auf die Schaltfläche Verbinden. Der Newsreader stellt daraufhin eine Verbindung zum News-Server auf und überträgt die neu eingetroffenen Nachrichten. Um Telefonkosten zu sparen, werden nicht die kompletten Inhalte der Nachrichten übermittelt, sondern lediglich die Kopfzeilen mit Betreff, Datum und Absender. Zudem beschränkt sich der Newsreader pro Newsgroup auf eine ganz bestimmte Anzahl von Kopfzeilen. Liegen beispielsweise mehr als 300 neue Nachrichten vor – etwa nach mehrtägiger Abwesenheit – fragt der Newsreader explizit nach, ob Sie wirklich mehr als 300 Kopfzeilen übertragen möchten. Sobald die Kopfzeilen auf Ihrem lokalen PC gespeichert wurden, kappt der Newsreader die Internet-Verbindung wieder.

Anschließend können Sie in Ruhe die Beiträge markieren, die Sie tatsächlich lesen möchten. In einem zweiten Durchgang stellt der Newsreader dann eine erneute Verbindung zum News-Server her, überträgt die kompletten Artikel, die Sie zum Lesen markiert haben, und trennt die Verbindung wieder. Jetzt können Sie die Artikel in Ruhe und ohne Zeitdruck lesen und eventuell beantworten.

Neben einigen Nachrichten erscheint links ein kleines Pluszeichen. Hierbei handelt es sich einen sogenannten Diskussionsfaden (Thread), um eine Reihe von Nachrichten zum selben Thema. Hat beispielsweise ein andere Newsgroup-Leser auf eine Nachricht geantwortet, erscheint die Antwort nicht als separate Nachricht, sondern innerhalb des Diskussionsfadens. Per Mausklick auf das Pluszeichen öffnen Sie den Diskussionsfaden und blenden alle Antworten auf die Ursprungsnachricht ein. Vor den Antworten steht übrigens in der Regel das Kürzel Re für Reply.

Wenn Sie sich an der aktuellen Diskussion aktiv beteiligen möchten, können Sie eigene Nachrichten verfassen und ein neues Thema anschneiden oder auf eine bereits vorhandene Nachricht antworten. Hierfür genügt es in der Regel, die gewünschte Nachricht zu markieren, auf die Sie reagieren möchten, und auf die Schaltfläche Antworten zu klicken.

Der Newsreader fügt den Text der Urspungsnachricht mit in den Antworttext ein, so daß der Empfänger sofort erkennen kann, auf welche Nachricht Sie sich beziehen. Doch Vorsicht: Die Netiquette (eine Art Verhaltensregel im Newsgroup-Netz) verbietet es, mehr als 80% des Originaltextes in die Antwort einfließen zu lassen. Daher sollten Sie den Quelltext des Verfassers auf das Wesentliche kürzen, bevor Sie die Antwort losschicken; ansonsten erhalten Sie beim Versenden später eine entsprechende Fehlermeldung.

Eine besondere Bedeutung kommt der Überschrift, dem Betreff einer Newsgroup-Nachricht zu. Der Betreff ist der erste Teil einer Nachricht, den ein Abonnent der Newsgroup liest. Daher sollte der Betreff kurz und präzise den Inhalt des Artikels skizzieren; er sollte den Leser Anreiz bieten, den kompletten Artikel zu lesen, ohne allerdings falsche Erwartungen zu wecken. Es hat sich mittlerweile auch durchgesetzt, im Betreff bereits die Charakteristik des Artikels anzugeben. Hierzu dienen spezielle Kürzel vor dem eigentlichen Betreff, beispielsweise Problem: Mein Drucker streikt:

Re: oder Aw:
Reply, Antwort auf einen Artikel

Q:
Question, Frage

Su:
Suche

V:
Verkaufe

B:
Biete

Problem:
Problembeschreibung

Annoncement:
Ankündigung, Neuigkeit

Commercial:
Kommerzielle Werbung

(Stand: 1998)

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.