iTunes Alternative: Musik, Videos und Podcasts ohne iTunes mit iPod, iPod Touch und iPhone nutzen – die besten iTunes-Alternativen

Es muss nicht immer iTunes sein. Zwar pocht Apple darauf, dass iPod, iPod Touch und iPhone nur über die iTunes-Software mit Musik befüllt werden – zwingend notwendig ist iTunes aber nicht. Für Windows, Mac und Linux gibt es interessante Alternativen – kostenlos natürlich.

Eigentlich sind Apples Musikplayer iPod & Co. fest an die Musiksoftware gekoppelt. Die Betonung liegt auf „eigentlich“. Denn die Koppelung von Apple-Hardware mit der Apple-Software ist kein Muss. Wenn Sie möchten, können Sie statt iTunes auch eine andere Musiksoftware verwenden.

Bei fast allen alternativen iTunes-Programmen können Sie problemlos Musik und Videos direkt auf den iPod kopieren, CDs importieren, Playlisten anlegen und verwalten, Cover anzeigen oder Podcasts abonnieren. Wir haben für Sie die besten iTunes-Alternativen für Windows, Mac und Linux herausgesucht.

iTunes-Alternativen für Windows

Für Windows-Rechner sind folgende Alternativen zu iTunes empfehlenswert:

– MediaMonkey (http://www.mediamonkey.com)

– Songbird (http://getsongbird.com)

– Sharepod (http://sharepod.sturm.net.nz)

– CopyTrans Manager (http://www.copytrans.de/copytransmanager.php)

– Yamipod (http://www.yamipod.com)

– WinAmp (http://www.winamp.com)

– JakPod (http://www.jakpod.de)

– Floola (http://www.floola.com)

– Poddox (http://www.poddox.com/de)

– MGTEK dopisp (Plugin für Windows Media Player (http://www.mgtek.com/dopisp)

iTunes-Alternativen für Linux

Für Linux-Rechner sind folgende iTunes-Alternativen empfehlenswert:

– Banshee (http://banshee-project.org)

– Amarok (http://amarok.kde.org)

– gtkpod (http://www.gtkpod.org)

– YamiPod (http://www.yamipod.com/main/modules/home/)

– Floola (http://www.floola.com)

iTunes-Alternativen für Mac OS X

Für Apple Mac OS X gibt es folgende gute Alternativen zu iTunes:

– Songbird (http://getsongbird.com/)

– YamiPod (http://www.yamipod.com)

– JakPod (http://www.jakpod.de)

– Floola (http://www.floola.com)

2 Comments

  1. blair 13. September 2010
  2. Sarah 29. Juli 2009

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.