iTunes-Songs auf anderen MP3-Playern als iPods übertragen

Bei iTunes gekaufte Titel lassen sich in der Regel nur auf den iPod übertragen. Andere MP3-Player können mit dem kopiergeschützten AAC-Dateiformat des iTunes Stores nichts anfangen. Es gibt eine Ausnahme: Seit Anfang 2007 verkauft Apple im iTunes Store auch ungeschützte Titel, erkennbar am Zusatz iTunes Plus. Diese Songs liegen zwar auch im AAC-Format vor, lassen sich aber in das MP3-Format umwandeln.

iTunes Plus zuerst aktivieren

Um im iTunes Store auch iTunes-Plus-Titel angezeigt zu bekommen, müssen Sie Ihr iTunes-Konto zuerst umkonfigurieren. Klicken Sie im iTunes Store auf Account und anschließend auf iTunes Plus verwalten. Im folgenden Fenster lässt sich die Anzeige der ungeschützten Titel ein- oder ausschalten.

Um iTunes-Plus-Titel ohne Kopierschutz in das universelle MP3-Format umzuwandeln, sind folgende Schritte notwendig:

1. Gekaufte Titel lassen sich nur in das MP3-Format umwandeln, wenn es sich um das ungeschützte iTunes-Plus-Format handelt. In welchem Format die Titel vorliegen, lässt sich leicht überprüfen. Klicken Sie in der Musikbibliothek mit der rechten (!) Maustaste auf einen Titel, und wählen Sie den Befehl Information. Wechseln Sie anschließend in das Register Übersicht.

Wichtig ist die Zeile Art. Bei kopiergeschützten Titeln steht hier der Eintrag Geschützte AAC-Audiodatei. Bei Titeln ohne Kopierschutz im iTunes-Plus-Format erscheint hingegen Gekaufte AAC-Audiodatei – nur diese Dateien lassen sich in das MP3-Format umwandeln.

2. Um einen Titel umzuwandeln, klicken Sie mit der rechten (!) Maustaste auf den Titelnamen und wählen im Kontextmenü den Befehl Auswahl in MP3 konvertieren.

3. Die iTunes-Software wandelt anschließend die Musikdatei in das MP3-Format um. Die Originaldatei bleibt dabei erhalten. Im Musikordner finden Sie beide Versionen – die AAC-Datei sowie die neue MP3-Datei.

4. Die MP3-Datei können Sie jetzt auf jeden beliebigen MP3-Player übertragen – auch auf den iPod. Da iTunes nur den iPod unterstützt, müssen Sie hierzu eine andere Software verwenden, etwa den Windows Media Player. Wie das funktioniert, erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

Wo liegen die konvertierten Dateien?

Nach dem Konvertieren legt iTunes die MP3-Version des Musiktitels im gleichen Ordner ab wie das Original. Um direkt zum jeweiligen Ordner zu wechseln, klicken Sie mit der rechten (!) Maustaste auf den Titel und wählen den Befehl In Windows Explorer anzeigen.

Im Fenster Informationen erfahren Sie, in welchem Format eine Musikdatei vorliegt. Nur das Format Gekaufte AAC-Audiodatei lässt sich in MP3 umwandeln. 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.