Kontonummer und Bankleitzahl adé: IBAN- und BIC-Nummer des eigenen Kontos herausfinden für die neuen SEPA-Überweisungen

Für Überweisungen braucht man die Kontonummer und Bankleitzahl (BLZ) des Empfängers. Bislang war das so. Spätestens ab dem 31.12.2012 ist Schluss damit. Die klassische Kontonummer und Bankleitzahl haben dann ausgedient. Ab dann müssen statt der Kontonummer die IBAN-Nummer und statt Bankleitzahl der BIC-Code eingetragen werden. Doch wo findet man IBAN und BIC des eigenen Kontos? Ganz einfach.

IBAN statt Kontonummer, BIC statt Bankleitzahl

Darum geht’s: Die EU möchte Überweisungen innerhalb Europas vereinfachen. Und einfacher heißt in der EU-Sprache: alles wird neu geregelt. Bankleitzahl und Kontonummer reichen dann für Überweisungen (auch innerhalb Deutschlands) nicht mehr aus. Neue Nummern müssen her. Die neuen Standards heißen IBAN (International Bank Account Number) und BIC (Bank Identifier Code).

Statt der Kontonummer muss bei Überweisungen die deutlich längere IBAN-Nummer stehen. Die sieht zum Beispiel so aus:

DE1112345678123456789

Die IBAN besteht aus Länderkennzeichen und Prüfziffer (hier orange), der alten Bankleitzahl (grün) und der Kontonummer (blau).

Die BIC-Nummer ist folgendermaßen aufgebaut:

DEUTDEDB350

Die Kürzel stehen für den Bankcode der Bank (orange), dem Ländercode (grün), der Codierung des Orts (blau) und der Kennzeichnung der Filiale (violett).

IBAN und BIC herausfinden

Stellt sich nur die Frage, wie IBAN und BIC des eigenen Kontos lauten. Zwar findet man die IBAN und BIC meist im eigenen Onlinekonto der Bank – oft allerdings versteckt. Einfacher ist die Suche auf iban.de.

IBAN-Rechner: Um aus der eigenen Kontonummer die IBAN zu berechnen, rufen Sie die Webseite www.iban.de/iban-berechnen.html auf, geben die alte Bankleitzahl und Kontonummer ein und klicken auf „IBAN generiern“ – schon erhalten Sie die komplette IBAN-Nummer.

BIC suchen: Um den BIC-Code einer Bank zu ermitteln, rufen Sie die Webseite www.iban.de/bic-suchen.html, geben die alte Bankleitzahl ein und klicken auf „Suchen“. Schon spuckt die IBAN-Suchmaschine die Liste der passenden BIC-Codes aus.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.