Kräftig sparen bei neuen KFZ-Versicherungen

Endlich 18 geworden und den begehrten Führerschein in der Tasche? Glückwunsch! Jetzt stellt sich nur die Frage, wie und wo das neue Gefährt am besten versichert wird. Wer clever vorgeht, kann eine ganze Menge sparen. Hier die besten Tipps für günstige Versicherungstarife für Führerschein-Neulinge:

– Als Zweitwagen anmelden
Lassen Sie den Wagen von den Eltern bei der Versicherung als Zweitwagen anmelden. Damit starten Sie in einer wesentlich günstigeren Schadensfreiheitsklasse. Nach drei Jahren können Sie den Vertrag zum Beispiel mit der Schadensfreiheitsklasse 1/2 übernehmen.

– Bonus für Null Punkte
Viele Versicherungen bieten für Fahrer mit einem tadellosen Punktekonto in Flensburg extra Rabatte zwischen 20% und 25%.

– Nur alleine fahren
Rabatte gibt’s auch, wenn Sie nur alleine mit dem Auto fahren und es nicht Freunden und Bekannten überlassen.

– Rabatte von Verwandten mitnehmen
Fragen Sie Ihre Verwandten, ob sie nicht bereit sind, ihre Schadensfreiheitsklasse auf den neuen Vertrag zu übertragen. Das ist bei den meisten Versicherungen möglich. Der Vorgang ist allerdings unwiderruflich – der Verwandte kann seine Einstufung nicht behalten und bekommt sie auch nicht mehr zurück. Einziger Haken: Als Fahranfänger können Sie per Übertragung nur so viele Jahre Schadensfreiheitsrabatt erhalten, wie Sie selbst bereits den Führerschein besitzen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.