Krankheit im Urlaub – so sichern Sie sich ab

Zwar möchte niemand davon ausgehen, dass er im Urlaub krank wird oder einen Unfall erleidet, einige Gedanken sollte sich jeder Reisende jedoch trotzdem machen. Dies gilt im besonderen Maße für alle chronisch Kranken, denn bei ihnen ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie während des Urlaubs einen Arzt benötigen, besonders groß.

Die Absicherung durch die gesetzliche Krankenkasse

In den Ländern der Europäischen Union ist eine Grundversorgung in der Regel durch eine deutsche Krankenversicherung abgedeckt. Hierfür gibt es die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) und für einige Länder Auslandskrankenscheine, die die Krankenkasse vor einer Reise ausstellt. Trotzdem kann es aber vorkommen, dass in einem Notfall nicht alle Leistungen übernommen werden. Dies gilt im Besonderen für alle chronisch Kranken, die während des Urlaubs eine Behandlung brauchen, die ohnehin nötig gewesen wäre. Eine zusätzliche Auslandsreisekrankenversicherung ist also vor allem für diese Personengruppe empfehlenswert. Sie übernimmt auch den Rücktransport in die Heimat, für den die gesetzliche Krankenversicherung auf keinen Fall aufkommt.

So sorgen Sie bei Reisen ins Ausland vor

Wenn Sie unter einer chronischen Krankheit leiden und deshalb laufend in Behandlung sind, sollten Sie vor einer Reise ins Ausland unbedingt eine zusätzliche Krankenversicherung abschließen. Ist dies nicht möglich, weil private Versicherungsgesellschaften Sie wegen Ihrer Krankheit ablehnen, sprechen Sie vor der Abreise mit einem Sachbearbeiter Ihrer Krankenkasse.

Gesetzliche Krankenversicherungen sind dazu verpflichtet, chronisch Kranke bei Auslandaufenthalten abzusichern, sollte keine private Krankenversicherung hierzu bereit sein. Für alle anderen Personen gilt, dass sie für Reisen in das außereuropäische Ausland auf jeden Fall einen zusätzlichen Versicherungsschutz benötigen. In diesen Ländern kommt die gesetzliche Krankenversicherung für die Behandlungskosten bei Krankheiten und die Erste Hilfe nach einem Unfall nicht auf. In den europäischen Ländern können Sie auf diesen Schutz theoretisch zwar verzichten, mit einer zusätzlichen Auslandsreisekrankenversicherung, die ohnehin nur wenig Geld kostet, starten Sie jedoch etwas beruhigter in Ihren Urlaub.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.