Linux-Version, Kernel und Distribution herausfinden – So geht’s

Linux steht nicht still. Fast im Wochenrhythmus gibt es von den gängigen Linux-Distributionen wie Debian, Ubuntu, Mint oder OpenSUSE neue Versionen. Möchte man die eigene Linux-Distribution updaten und auf den neuesten Stand bringen, stellt sich oft die Frage: Welche Linux Distribution und welche Version ist derzeit eigentlich installiert? Das lässt mit den richtigen Linux-Befehlen ganz einfach herausfinden.

Linux-Version mit /etc/*-release herausfinden

Die meisten Informationen über die derzeit installierte Linux-Version und Distribution erhält man mit dem folgenden Befehl:

cat /etc/*-release

Als Ergebnis erhält man jede Menge Informationen über die derzeit installierte Linux-Version, darunter den Namen und die Versionsnummer der Distribution, die Versionsnummer und die URLs zur Download- und Support-Seite der Distribution.

#

Linux-Versionsnummer mit lsb_release anzeigen

Wesentlich kürzer sind die Informationen, die Linux mit dem Befehl

lsb_release -a

oder

lsb_release -ric

ausgibt. Hier erfährt man zwar nur, welche Distribution in welcher Versionsnummer installiert ist; zum schnellen Herausfinden der Linux-Version reicht das aber allemal aus.

Nur Kernel-Version anzeigen mit uname

Möchte man nur die Kernel-Version der installierten Linux-Distribution anzeigen, reicht der Befehl

uname -a

oder

uname -mrs

Beide Befehle zeigen in Kurzform die aktuell verwendete Kernel-Version des Linuxsystems.

Ähnlich einfach geht’s mit den folgenden Befehlen, die auf allen Linux-Distributionen funktionieren:

cat /etc/issue

cat /proc/version

Spezielle Befehle je nach Distribution

Einige Linux-Distributionen verwenden zusätzlich zu den Standardbefehlen zum Ermitteln der Versions- und Kernelnummern eigene Befehle, die meist noch weitere distributionsspezifische Informationen liefern. Hier eine Übersicht der wichtigsten Versionsnummer-Befehle der gängigsten Distributionen:

Debian-Version anzeigen
cat /etc/debian_version

Slackware-Version anzeigen
cat /etc/slackware-version

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.