Mac OS X: Dokumente am Mac drucken

Sobald ein Drucker eingerichtet ist – egal ob es sich um einen direkt angeschlossenen oder einen Netzwerk-Drucker handelt – können Sie mit fast jedem Mac-Programm Dokumente ausdrucken, zum Beispiel E-Mails, Fotos oder Briefe. Die Vorgehensweise ist bei allen Programmen identisch.

1. Zuerst starten Sie das gewünschte Programm und öffnen das zu druckende Dokument, zum Beispiel einen Brief. Anschließend wählen Sie im Menü „Ablage“ den Befehl „Drucken“. Bei einigen Mac-Programmen finden Sie den Druckbefehl auch im Menü „Datei“.

2. Im folgenden Fenster klicken Sie auf das oberste Listenfeld und wählen den gewünschten Drucker aus. In der Liste finden Sie sowohl alle direkt an den Mac angeschlossenen Drucker als auch alle verbundenen Netzwerkdrucker.

3. Wenn Sie weitere Druckeinstellungen vornehmen möchten, klicken Sie auf den nach unten weisenden Pfeil neben der Druckerauswahl oder auf „Details einblenden“. Das Dialogfenster wird daraufhin um weitere Optionen erweitert. Hier können Sie zum Beispiel die Anzahl der Druckkopien ((Kopien)) einstellen oder das Papierformat ((Papierformat)) wechseln.

4. Um das Dokument zu Papier zu bringen, klicken Sie auf die Schaltfläche „Drucken“.

5. Während des Druckvorgangs erscheint im Dock ein Druckersymbol. Sollte es zu einem Fehler kommen, weil zum Beispiel kein Papier eingelegt oder der Drucker nicht ansprechbar ist, hüpft das Druckersymbol im Dock; zusätzlich wird es um ein gelbes Ausrufezeichen ergänzt.

6. Klicken Sie auf das Druckersymbol im Dock, um den aktuellen Status des Druckers und Druckauftrags einzublenden. Sollte es zu einem Problem kommen, erfahren Sie im oberen Teil des Dialogfensters, um welches Problem es sich handelt. Im unteren Teil sind alle noch nicht ausgeführten Druckaufträge aufgeführt. Um einen laufenden Auftrag zu stoppen, klicken Sie auf „Stoppen“. Mit „Fortsetzen“ können Sie den gestoppten Auftrag wieder fortsetzten. Möchten Sie den Druckvorgang komplett abbrechen, weil zum Beispiel das falsche Dokument gedruckt wurde, klicken Sie auf „Löschen“.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.