Mac OS X StartupSound: Das lästige Startgeräusch abstellen

Bei jedem Einschalten des Mac-Rechners ertönt zuerst eine Fanfare. Das ist lästig, denn wer den Apple-Rechner frühmorgens oder mitten in der Nacht einschaltet, weckt mit dem lauten Startton Ehepartner oder Kinder. Auch im Zug, im Restaurant oder in Seminaren ist das „Tadaaa“-Startgeräusch einfach nur störend. Das Einschaltgeräusch lässt sich leider nicht so einfach abstellen. In den Systemeinstellungen findet sich kein passender Schalter. Selbst wenn Sie in den Systemeinstellungen die Lautstärke herunterdrehen oder die Lautsprecher deaktivieren, ertönt beim nächsten Start wieder die Apple-Fanfare. Mit einem Trick lassen sich die Startgeräusche trotzdem abstellen.

StartupSound sorgt für Ruhe

Damit der Mac beim Einschalten Ruhe und keine Töne mehr von sich gibt, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Die einfachste Variante: Schließen Sie an die Kopfhörerbuchse einen Kopfhörer bzw. ein Headset an. Damit ertönt die Mac-Fanfare nur ganz leise aus den Kopfhörern. Zugegeben, das ist zwar nur eine Notlösung, funktioniert in der Praxis aber sehr gut.

2. Wenn Ihnen der Umweg über den Kopfhörer zu lästig ist, können Sie mit einem kostenlosen Zusatzprogramm das Startgeräusch auch endgültig abstellen. Das Gratisprogramm „StartupSound“ finden Sie auf der Webseite www5e.biglobe.ne.jp/~arcana/StartupSound/BETA/index.en.html.

3. Nach der Installation können Sie das Startgeräusch abschalten. Hierzu klicken Sie oben links auf den Apfel und dann auf „Systemeinstellungen“. In der Liste finden Sie ganz unten im Bereich den neuen Eintrag „Startup Sound“. Ein Klick darauf öffnet das Einstellungsfenster. Kreuzen Sie hier per Mausklick die Kontrollkästchen „Turn on startup volume control“ und „Mute“ an.

4. Schließen Sie das Fenster, indem Sie in der linken oberen Ecke auf das rote X klicken. Das war’s. Ab sofort gibt der Mac-Rechner beim Starten Ruhe.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.