Mac OS X: USB-Sticks und USB-Festplatten richtig entfernen, auswerfen und abstöpseln

Unter Windows ist es problemlos möglich, einen eingestöpselten USB-Stick oder eine USB-Festplatte einfach abzuziehen – sofern Sie Windows zuvor genügend Zeit zum Schreiben der letzten Änderungen gewährt haben. Bei Mac OS X ist das anders. Selbst wenn alle Daten geschrieben wurden, meckert der Mac, dass der USB-Stick oder die USB-Platte nicht richtig ausgeworfen wurden.

Der Mac ist in Sachen USB-Datenträger ganz schön penibel. Wenn Sie den USB-Stick oder eine USB-Festplatte einfach abziehen, erscheint die Fehlermeldung „Die Festplatte wurde nicht korrekt ausgeworfen. Sie sollten Festplatten immer zuerst auswerfen, bevor Sie sie abstecken oder ausschalten„.

Damit beim Abstöpseln garantiert nichts passiert und der Mac auch nichts zu meckern hat, sollten Sie USB-Datenträger mit einer der folgenden drei Verfahren entfernen:

Drag-and-Drop: Klicken Sie auf das Symbol des USB-Datenträgers, und ziehen Sie es mit gedrückter Maustaste auf das Papierkorb-Symbol im Dock. Sobald Sie die Maustaste loslassen, wird das USB-Gerät abgemeldet und kann bedenkenlos entfernt werden.

Tastkombination: Markieren Sie auf dem Desktop das Icon für den USB-Datenträger, und drücken Sie danach die Tastenkombination [cmd][E].

Kontextmenü der rechten Maustaste: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das USB-Laufwerk, und wählen Sie im Kontextmenü den Befehl „Auswerfen“. Verfügt die Maus nur über eine Maustaste, halten Sie beim Klicken die [ctrl]-Taste gedrückt, um mit der Ein-Tasten-Maus einen Rechtsklick zu simulieren.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.