Mac OS X: Windows-Dateien am Mac lesen

Die meisten „alten“ Windows-Dateien können Sie auch mit dem Mac öffnen und bearbeiten. Für fast alle Windows-Dateiformate gibt es passende Mac-Programme, um zum Beispiel Briefe oder Fotos anzuzeigen oder Musikdateien abzuspielen. Die Windows-Dateien können Sie beispielsweise über eine USB-Stick, eine USB-Festplatte bzw. eine selbstgebrannte CD/DVD (siehe Abschnitt Auf CDs/DVDs und USB-Datenträger zugreifen) oder über das Netzwerk (siehe Kapitel Der Mac im Netz) auf den Mac übertragen und darauf zugreifen.

Welche Windows-Dateien Sie problemlos direkt oder mit Zusatzprogrammen auf dem Mac öffnen und bearbeiten können, zeigt folgende Übersicht:

.doc (Textdateien des Schreibprogramms Microsoft Word 97 bis 2003) und .docx (Textdateien des Schreibprogramms Microsoft Word 2007) -> TextEdit (bereits bei jedem Mac vorinstalliert) oder Microsoft Office für Mac (ab 95 Euro) oder Büropaket OpenOffice für den Mac.

.txt, .rtf (Einfache Textdateien) -> TextEdit, bereits bei jedem Mac vorinstalliert

.xls (Tabellen des Kalkulationsprogramms Microsoft Excel 97 bis 2003)  und .xlsx (Tabellen des Kalkulationsprogramms Microsoft Excel 2007/2010/2013) -> Microsoft Office für Mac (ab 95 Euro) oder Büropaket OpenOffice für den Mac.

.pps, .ppt (Präsentationen des Präsentationsprogramms Microsoft PowerPoint 97 bis 2003) und .pptx (Präsentationen des Präsentationsprogramms Microsoft PowerPoint 2007/2010/2013) -> Microsoft Office für Mac (ab 95 Euro) oder Büropaket OpenOffice für den Mac.

.mp3, .aac, .wav (Musikdateien) -> iTunes, bereits bei jedem Mac vorinstalliert

.avi, .mov, .mpeg, .divx, .xvid (Filme) -> QuickTime Player, bereits bei jedem Mac vorinstalliert

.jpg, .gif, .png (Fotos) -> iPhoto, bereits bei jedem Mac vorinstalliert

Nicht alle Windows-Dateien lassen sich mit dem Mac lesen oder ausführen

Generell gilt: Fast alle Dokumentdateien – also Texte, Tabellen, Fotos, Musik oder Videos – aus der Windows-Welt lassen sich auch mit dem Mac bearbeiten. Anders sieht es bei Programmen aus. Auch Programme wie Word oder Firefox liegen als Datei vor, meist erkennbar an der Dateikennung .exe. Solche Windows-Programmdateien können Sie nicht mit dem Mac ausführen. Um ein Programm nutzen zu können, brauchen Sie eine spezielle Mac-Version der Anwendung.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.