Mein eigenes Wikipedia: Wikis von Wiki-Anbietern

Wenn Sie ohne großen Aufwand Ihre erste eigene Wiki-Seite ins Web stellen möchten, sollten Sie zu Wiki-Providern greifen. Die Anbieter stellen Ihnen ein fertig eingerichtetes Wiki zur Verfügung, das Sie nur noch mit Inhalt füllen müssen. Besonders schnell und einfach ist die Anmeldung bei gratis-wiki.com. Hier erhalten Sie kostenlos ein eigenes Wiki nach dem Vorbild von Wikipedia. Einziger Nachteil: In Ihrem Gratis-Wiki wird automatisch Werbung eingeblendet, über die der Anbieter des kostenlosen Service finanziert.

Neben gratis-wiki.com gibt es weitere Anbieter fertiger Wiki-Systeme. Die kommerziell angebotenen Wikis sind zwar meist frei von Werbeeinblendungen, kosten aber pro Monat zwischen 9 und 20 Euro. Zu den bekanntesten Anbietern gehören:

Wikiservice.at

www.wikiservice.at

Private Wikis mit bis zu 300 Seiten kosten 15 Euro pro Monat. Die Profiversionen mit Zugangsbeschränkung, individuellem Layout und mehr Konfigurationsmöglichkeiten kosten zwischen 20 und 580 Euro monatlich.

Wikiwikiweb.de

www.wikiwikiweb.de

Private Wikis für gemeinnützige und nicht-kommerzielle Projekte gibt es kostenlos, ansonsten sind zwischen 10 und 40 Euro pro Monat fällig.

Wikidev.net

www.wikidev.net

Wikidev verwendet die gleiche Wiki-Software wie Wikipedia. Ein Wiki mit 3 GB Speicherplatz und 5 GB Datentransfer pro Monat kostet – inklusive eigener Internetadresse – 12,93 EUR pro Monat. 

Ein Kommentar

  1. Thomas 29. April 2011

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.