Mit cleveren Trinkgeldern die Kreuzfahrt optimieren

Sie planen eine Kreuzfahrt? Dann sollten Sie sich auf jeden Fall mit Trinkgeldern auskennen, denn die Qualität einer Kreuzfahrt hängt wesentlich vom Personal ab. Mit Trinkgeldern können Sie sehr viel erreichen.

Wenn Sie auf eine Kreuzfahrt gehen, dürfen Sie einen besonderen Service erwarten. Allerdings darf das Personal im Regelfall auch erwarten, dass Sie beim Trinkgeld großzügig sind. Auf Kreuzfahrtschiffen ist es üblich, dass das Personal einen Teil seines Gehalts über die Trinkgelder verdient. Deswegen müssen Sie schon einen guten Grund haben, um kein Trinkgeld zu geben. Teilweise gibt es allerdings Reedereien, die das Trinkgeld in den Fahrpreis einrechnen, sodass Sie an Bord kein Trinkgeld mehr geben müssen.

Den richtigen Zeitpunkt nicht verpassen

Trinkgeld ist nicht nur einfach eine nette Gabe. Vielmehr möchten Sie mit dem Trinkgeld erreichen, dass das Personal besonders engagiert ist. Deswegen sollten Sie auch nicht zu geizig sein, denn ein zu geringes Trinkgeld kann dazu führen, dass das Personal sich veralbert vorkommt. Dann haben Sie unter Umständen sogar einen schlechteren Service durch Ihr Trinkgeld. Idealerweise sollten Sie zumindest einen Teil des Trinkgeldes schon recht früh verteilen, damit sich ein positiver Effekt für die Kreuzfahrt einstellen kann. Es wäre nicht besonders klug, das Trinkgeld am Ende der Kreuzfahrt zu verteilen.

Wie viel Trinkgeld ist üblich?

Diese Frage lässt sich nicht allgemein beantworten, denn Sie hängt von der Reederei ab. Die meisten Kreuzfahrt-Unternehmen informieren ihre Gäste vor der Reise über die übliche Trinkgeldhöhe. Wenn das nicht geschieht, können Sie sich auch an Bord beim Personal informieren oder aber bei Gästen, die sich auskennen. Auch das Internet ist eine gute Informationsquelle, denn es gibt diverse Foren, auf denen sich Schiffsreisende austauschen. Wenn Sie Ihr Trinkgeld während der Fahrt gleichmäßig strategisch verteilen an die Servicekräfte, die für Sie besonders wichtig sind, dürfen Sie auf Ihrer Kreuzfahrt mit einem optimalen Service rechnen.

Ein Kommentar

  1. Kai Sender 10. Januar 2014

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.