Mit dem Atomic Web Browser eine eigene Browserumgebung auf dem gemeinsam genutzten iPad einrichten

Tablet-Computer sind weiterhin stark im Kommen und noch immer ist das iPad von Apple der Marktführer unter den Tablets. In so manchem Haushalt ist inzwischen ein iPad vorzufinden und wird ausgiebig von allen Familienmitgliedern genutzt. Eine leider im derzeitigen iOS nicht implementierte Funktion ist die Mehrbenutzerfähigkeit. So können sich die einzelnen Familienmitglieder nicht mit einem eigenen Benutzerkonto anmelden und müssen eine gemeinsame Benutzeroberfläche verwenden. Dies kann bei den unterschiedlichsten Anwendungen zum Problem führen. So kennt zum Beispiel der Safari Webbrowser nur eine gemeinsame Chronik und gemeinsame Lesezeichen und Cookies, so dass alle Nutzer die Aktivitäten der anderen nachverfolgen könnten. Einzige Möglichkeit wäre den privaten Surfmode bei Safari zu aktivieren, was aber zur Folge hätte, dass nach jeder Safariverwendung alle Chroniken und Cookies gelöscht sind bzw. erst gar nicht gespeichert werden. Das heißt alle würden immer mit einem unpersönlichen Browser arbeiten. Möchten Sie auf dem gemeinsam genutzten iPad Ihren eigenen Webbrowser mit Ihren Daten exklusiv nutzen, ist das mit den Bordmitteln von iOS erst mal nicht möglich. Doch mit einem zusätzlich installierten Webbrowser mit eigenem Zugriffsschutz, richten Sie schnell Ihre persönliche Browserumgebung ein.

Und so geht’s:

Zunächst müssen Sie einen alternativen Browser installieren, der die Möglichkeit bietet, einen eigenen Zugriffsschutz einzurichten. Hierfür stellt der Atomic Web Browser eine passende Lösung dar, da er alle benötigten Funktionen mitbringt. Er ist im Apple Appstore als Lite- und kostenpflichtige Vollversion verfügbar. Laden und installieren Sie den Browser auf Ihr iPad.

Wählen Sie nun unter „Einstellungen | Settings“ den Menüpunkt „Privacy Options“ aus. Dort können Sie die „Passcode Protection“ aktivieren, so dass bei jedem Browserstart ein Passcode abgefragt wird. Dieser Passcode kann völlig unabhängig vom eigentlichen iPad Passcode gewählt werden. Nun haben Sie bereits alles Notwendige für Ihren eigen Browser getan.

Starten Sie einfach demnächst den Atomic Web Browser und geben Sie den Passcode ein, der nur Ihnen bekannt ist. Schon haben Sie eine eigene Webbrowseroberfläche, die Sie beliebig konfigurieren können und auf deren Chronik und Cookies nur Sie Zugriff haben. Alle anderen iPad Nutzer müssen weiterhin mit dem Safari arbeiten, da Ihnen der Passcode für den Atomic Web Browser nicht bekannt ist.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.