Mit dem iPhone und der HDR-Funktion Fotos mit hohem Dynamikumfang erstellen

Die integrierten Digitalkameras in Smartphones haben sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt und sind inzwischen in der Lage qualitativ recht hochwertige Fotos zu erstellen. Nicht umsonst ist für viele das Smartphone zum Digitalkameraersatz geworden und sie fotografieren nur noch mit dem Handy. Auch beim iPhone 5 ist die integrierte Digitalkamera von höchster Qualität und löst Bilder mit 8 Megapixeln auf. Zudem bietet es noch eine sehr sinnvolle Zusatzfunktion, mit der die Schwäche von Smartphonekameras, nämlich der geringe Dynamikumfang, ausgeglichen werden kann. Denn oft reicht der Dynamikumfang der Smartphonekamera, um von sehr dunklen Bereichen bis hin zu sehr hellen Bildelementen alles in einem Bild darstellen zu können, nicht aus. Haben Sie zum Beispiel ein dunkles Motiv vor einem sehr hellen Hintergrund, ist entweder der Hintergrund überbelichtet, um das Motiv vernünftig abbilden zu können oder umgekehrt bei korrekter Abbildung des Hintergrunds das Motiv selbst zu dunkel.

HDR – High Dynamic Range

Die Funktion, um solche Fälle korrekt wiedergeben zu können, nennt sich High Dynamic Range Fotografie, kurz HDR, und ermöglicht es hochwertige Fotografien mit beeindruckendem Dynamikumfang zu erstellen. Dabei werden von einem Motiv mehrere Bilder mit verschiedenen Belichtungen aufgenommen und dann zu einem Gesamtbild zusammen gerechnet. Vor allem für statische und wenig bewegte Motive eignet sich diese Art der Fotografie besonders gut.

Und so nutzen Sie HDR Fotografie auf dem iPhone:

1. Starten Sie die Kamera-App, und wählen Sie ganz oben die Auswahl „Optionen“.

2. Sie bekommen nun eine Optionsübersicht angezeigt, bei der Sie die HDR Funktion mit einem Schiebeschalter aktivieren und mit „Fertig“ bestätigen können. Dass die HDR-Funktion aktiv ist, erkennen Sie ab sofort am Zusatz „HDR ein“ im Vorschaufenster.

3. Wenn Sie nun ein Foto, werden automatisch drei verschiedene Fotos geknipst und dann zu einem HDR Foto verschmolzen. Haben Sie zuvor unter „Einstellungen | Foto & Kamera“ die Option „Foto behalten“ ausgewählt, wird neben dem HDR Foto auch das normal belichtete Foto gespeichert.

Beim ersten HDR-Foto werden Sie zusätzlich noch einmal darauf hingewiesen, dass zwei Fotos (das Original und die HDR-Version) gespeichert werden und Sie das doppelte Speichern über die Einstellungen konfigurieren können.

Ist die Funktion zum doppelten Speichern aktiv, landen beim Fotografieren zwei Fotos im Foto-Ordner. Einmal das Original…

…und einmal die HDR-Version mit höherem Dynamikumfang.

apple-iphone-5-hdr-einschalten-aktivieren-high-dynamic-range-fotos-automatisch-5

Sie können dann selbst entscheiden, welche Variante vom Motiv Sie behalten möchten. Erfreulich an der HDR-Funktion des iPhones: Die HDR-Fotos sehen trotz HDR-Funktion natürlich und nicht übertrieben verfärbt aus.

Ein Einschränkung sollen Sie aber beachten: Bei bewegten Motiven ist es allerdings aufgrund der drei zu unterschiedlichen Bildern nicht möglich scharfe HDR Aufnahmen zu erstellen.

Ein Kommentar

  1. Ingo 12. Februar 2013

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.