Mit Google die günstigsten Call-by-Call-Anbieter finden

Wer möglichst günstig telefonieren möchte, verwendet Call-by-Call-Anbieter. Mit der Vorwahl vor der Vorwahl lassen sich gerade bei Fern- und Auslandsgesprächen viele Euro sparen.

Allerdings ist der Markt der Call-by-Call-Anbieter äußerst undurchsichtig. Je nach Uhrzeit und Ziel ist mal der eine, mal der andere Anbieter am günstigsten. Um den momentan attraktivsten Anbieter für eine Rufnummer herauszufischen, bietet Google eine praktische Suche nach Call-by-Call-Anbietern an.

Geben Sie in das Suchfeld von Google einfach die gewünschte Rufnummer ein. Wichtig dabei: Trennen Sie die Auslands- oder Ortsvorwahlen durch einen Bindestrich. Für ein Ferngespräch nach Dresden etwa in der Form

0351-123456

oder für ein Ferngespräch nach Nordamerika

001-604-123456

Auf der Ergebnisseite zeigt Google an der ersten Position einen Link, der Sie direkt zu einer Übersicht der günstigsten Call-by-Call-Anbieter für die eingegebene Nummer führt.

Drei Ziffern reichen

Übrigens: Sie müssen nicht die komplette Telefonnummer eingeben. Nach der Vorwahl reichen auch drei beliebige Ziffern, zum Beispiel 089-123. Für den Tarifvergleich ist sowieso nur die Vorwahl ausschlaggebend.

Wenn Sie per Modem oder ISDN ins Internet gehen, lohnt sich auch ein Vergleich der Internet-by-Call-Anbieter. Google bietet hierzu leider keinen eigenen Vergleich. Webseiten wie www.teltarif.de oder www.billiger-surfen.de verraten Ihnen aber, bei welchem Anbieter der Internetzugang am günstigsten ist.

Besonders praktisch sind Least Cost Router, die bei jeder Einwahl automatisch den jeweils günstigsten Internet-by-Call-Anbieter verwenden. Gute Least Cost Router für Modem- und ISDN-Internetzugänge sind Smartsurfer von web.de (www.web.de) oder NetLCR von Oleco (www.netlcr.org).

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.