Mit Google Maps Radtouren am PC oder mit dem Smartphone planen

Dass Google Maps sehr gutes Kartenmaterial bereit hält und sich auch zur Navigation im Auto bestens eignet, dürfte hinlänglich bekannt sein. Nicht umsonst findet sich die Google-Maps-App auch auf Android und iOS und gehört dort zur unverzichtbaren Grundausstattung. Seit kurzer Zeit sind jedoch im deutschen Kartenmaterial auch Radwege mit verzeichnet. So lassen sich Radtouren auch am PC per Internetbrowser oder auf dem Smartphone mit der Google Maps App planen und durchführen. Hier ein paar hilfreiche Informationen, wie Sie Google für ihre nächste Radtour verwenden können.

Google Maps fürs Fahrrad

Am meisten Spaß macht die Nutzung von Google Maps per Fahrrad natürlich direkt mit dem Smartphone. Das Smartphone besitzt nämlich einen GPS Sensor und zeigt so stets die aktuelle Position. Sie benötigen lediglich die aktuelle Google-Maps-App für ihr Smartphone Betriebssystem, die sie kostenlos aus dem jeweiligen Appstore laden können:

Nach dem Start von Google Maps zeigt Ihnen die App zunächst die gewohnte Kartenansicht des gewählten Gebietes. Stellen Sie nun in den Optionen die Anzeige auf das Fahrrad-Symbol um, indem Sie unten links auf die kleine Menüschaltfläche (drei kleine Balken) und dann auf „Fahrrad“ klicken.

Nun werden zusätzlich auf dem jeweiligen Kartenausschnitt auch die Radwegeinformationen angezeigt. Dabei werden Radwege mit grünen Linien, für Fahrräder geeignete Straßen mit grünen Punktlinien und mit Fahrrädern befahrbare Wege mit schwarzen Linien angezeigt. So können Sie bequem den richtigen Radweg finden.

Sie können auch Google zur Routenbestimmung verwenden und anschließend die gefundene Route nach eigenen Vorstellungen für das Radfahren anpassen. Dies funktioniert besonders gut am PC oder Laptop per Browser, wo sie die einzelnen Routenpunkte einfach mit der Maus verschieben können.

In der Smartphone-App ist die Radfahrer Routenbestimmung ebenfalls bereits integriert, befindet sich allerdings noch im Betastatus. Ob die Navigation für Fahrräder aktiv ist, erkennen Sie am Fahrzeugsymbol oben links. Sollte dort noch ein Auto zu sehen sein, tippen Sie kurz darauf, und wechseln Sie zum Fahrrad-Icon.

Nach dem Start der Navigation bekommen Sie entsprechende Abbiegehinweise angesagt und eingeblendet und können sich so mit der passenden Halterung am Fahrrad bequem an Ihr Ziel navigieren lassen. Seien Sie jedoch vorsichtig bei der Nutzung, da aufgrund des Betastatus nicht immer der optimale Weg für Sie gefunden wird. Auf jeden Fall ist zu empfehlen, sich den Weg zuvor nochmals genau anzuschauen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.