Mithelfen bei der Suche nach Flug MH 370 der Malaysia Airlines

Die Suche nach Hinweisen auf den Verbleib der Malaysia Airlines Maschine MH 370 mit 239 Passagieren an Bord läuft auf Hochtouren. Die Rettungskräfte suchen auf der Meeresoberfläche fieberhaft nach Wrackteilen, Rettungsinseln oder Ölspuren. Allerdings ist das Suchgebiet riesig und die Suche äußerst mühsam. Erfreulich: wer aktiv mithelfen möchte, kann die Suchtrupps unterstützen und aktiv mitsuchen.

Selbst aktuelle Satelittenfotos durchforsten

Das Suchgebiet erstreckt sich über 100.000 Quadratkilometer und erfordert viel Detailarbeit. Tausende Satellitenfotos müssen akribisch ausgewertet und nach Wrackteilen untersucht werden. Wer möchte, kann mitmachen und die Suchmannschaften aktiv unterstützen.

Auf der Seite www.tomnod.com/nod/challenge/malaysiaairsar2014 gibt es aktuelle Satellitenfotos von der vermuteten Absturzstelle. Jeder kann hier die einzelnen Fotos selbst in Augenschein nehmen und über die Schaltflächen „Oil Slick“, „Wreckage“, „Raft“ und „Other“ die Stellen markieren, an denen Ölspuren, Wrackteile, Rettungsinseln oder andere auffällige Gegenstände zu sehen sind. Der Betreiber DigitalGlobe informiert die Behörden regelmäßig über neue potenzielle Fundstellen.

In kürzester Zeit haben sich über 30.000 Helfer aus aller Welt angemeldet und helfen bei der Suche. Der Ansturm war zwischenzeitlich so groß, dass die Server zusammenbrachen. Mittlerweile läuft der interaktive Suchservice aber wieder reibungslos.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.