Mittel gegen Mücken – Welche Mückenmittel helfen und was sonst vor Mücken schützt

Mittel gegen Mücken sind im Sommerhalbjahr besonders wichtig. Wer sich hier vor dem Spaziergang am See oder generell am frühen Abend kein Mittel gegen Mücken aufträgt, wird oft viel zerstochen. In den nächsten Tagen danach jucken die betroffenen Stellen sehr. Je mehr gekratzt wird, desto mehr juckt es. Es kann sein, dass die Einstichstelle etwas anschwillt. Hier kann es hilfreich sein, eine aufgeschnittene Zwiebel auf die Stelle zu legen, dies wirkt antibakteriell.

Wer sticht?

Nur die Weibchen stechen, die Männchen haben daran kein Interesse. Diese brauchen tierisches oder menschliches Blut, um ihre Eier nach der Befruchtung durch die Männchen entwickeln zu können. Ohne Blut ist hier keine Fortpflanzung möglich. Die Männchen der Mücken ernähren sich von Pflanzensaft und Nektar. Bei großen Wolken von Mücken braucht der Spaziergänger keine Stiche fürchten, denn auch hier handelt es sich ausschließlich um die männlichen Vertreter der Mücken. Dennoch sollte immer ein Mittel gegen Mücken aufgetragen werden, wenn es nach draußen geht.

Wirksame Mittel gegen Mücken

Ein Mittel gegen Mücken ist es, sich so anzuziehen, dass möglichst wenig Körperstellen unbedeckt bleiben. Weite, helle und feste Kleidung verhindert Stiche und ist so ein zuverlässiges Mittel gegen Mücken. Daheim hilft als Mittel gegen Mücken ein feinmaschiges Insektengitter. Am besten vor jedem Fenster und der Balkon- oder Terrassentür. Mittel gegen Mücken gibt es im Handel viele, allerdings haben einige davon, wie zum Beispiel das bekannte Autan, eine starke Geruchsentwicklung, die auch für den Menschen nicht gerade angenehm duftet. Dennoch sind Mittel gegen Mücken besonders in ländlichen Gegenden und an Gewässern zu empfehlen. Am besten ist es, verschiedene Mittel gegen Mücken aus dem Handel zu testen und zu sehen, was wirkt. Nicht jedes Mittel gegen Mücken wirkt bei allen Menschen gleich, denn die enthaltenen Stoffe reagieren mit der Haut und deren Schutzschicht, die bei jedem Einzelnen unterschiedlich zusammengesetzt ist.

Die Stiftung Warentest hat 21 Mittel gegen Mücken getestet, den kompletten Test-Artikel gibt es hier als kostenlose PDF. Sieben Mittel erhielten die Note „gut“, fünf davon sind davon noch erhältlich. Zu den Top-3 der getesteten Anti-Mückenmittel kürte die Stiftung Warentest folgende Produkte:

Probieren Sie auch mal die elektronische Handy-Variante der Mückenvertreibung. Die App „Mosquito Stop“ verspricht eine störungsfreie Nacht, ohne diese Quälgeister.

Möchten Sie dagegen wissen, welche Arten von Stechmücken bei Ihnen zuhause vorkommen, dann nehmen Sie doch am kostenlosen „Mücken-Screening“ teil.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.