Mobile Datennutzung: Das mobile Datenvolumen auf dem iPhone selbst kontrollieren

Zur sinnvollen Nutzung eines Smartphones benötigen Sie einen Vertrag mit einem Provider, der die mobile Datenübertragung beinhaltet. Dabei nutzen mittlerweile fast alle Anbieter das so genannte Flatrate Tarifmodell, bei der die Nutzung des Internets mit einer monatlichen Grundgebühr und ohne zusätzliche volumen- oder zeitabhängige Gebühren abgegolten ist. Allerdings schützen sich die Provider vor allzu intensiver Internetnutzung durch ein monatliches Maximalvolumen, ab dessen Überschreitung die Bandbreite für den Rest des Monats drastisch reduziert wird. Je nach Vertrag und Provider variiert dieses Datenvolumen und ist mehr oder weniger schnell erreicht.

Nach dem Überschreiten wird die Surfgeschwindigkeit meist auf 64 kbit/s reduziert, was die sinnvolle Verwendung des Smartphones für viele Aufgaben fast unmöglich macht. Nutzer sollten deshalb das jeweilige selbst genutzte Datenvolumen stets im Blick haben, um nicht in die Bandbreitenreduzierung zu gelangen. Viele Provider bieten hierfür eigene Internetseiten, auf denen das jeweilige Datenvolumen abgefragt werden kann. Allerdings haben längst nicht alle Anbieter diesen Service integriert und oft erfolgt die Anzeige auch nur sehr zeitverzögert. Möchten Sie sich nicht auf den Service des Anbieters verlassen, könne Sie mit dem iPhone das jeweils übertragene Datenvolumen auch direkt auf dem Gerät kontrollieren und überwachen. Folgendermaßen müssen Sie hierfür vorgehen:

Öffnen Sie das Menü „Einstellungen | Allgemein | Benutzung“, und wählen Sie den untersten Punkt „Mobile Datennutzung“ aus. Sie bekommen auf der nächsten Seite im mittleren Bereich die über das Mobilfunknetz gesendeten und empfangenen Daten angezeigt. Da die Provider das Datenvolumen jeweils zum ersten des Monats wieder zurücksetzen, sollten Sie die iPhone Statistik auch jeweils zu diesem Termin über den Button „Statistiken zurücksetzen“ resetten. Am besten Sie machen sich hierfür einen Eintrag in Ihrer Aufgabenliste, der Sie pünktlich zum ersten des Monats daran erinnert. Von nun an können Sie jeweils Ihr bereits in diesem Monat genutztes Datenvolumen abfragen und, falls Sie in die Nähe Ihres vom Provider eingeräumten Maximalvolumens gelangen, gegebenenfalls Ihre Nutzung reduzieren, damit die Bandbreite nicht reduziert wird.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.