Musik legal aus dem Webradio aufnehmen

Mit iTunes oder dem Windows Media Player greifen Sie bequem auf hunderte Radiostationen aus dem Internet zu. Die Musik kommt praktisch „live“ über das Internet aus dem Lautsprecher. Eigentlich eine praktisch Sache. Leider bieten die beiden Programme keine Möglichkeit, die Radiomusik aufzunehmen.

Hier helfen Zusatzprogramme, mit denen Sie Musik aus dem Internetradio auch gleich als Musikdatei auf der Festplatte ablegen. Bei einigen Programmen geht das sogar vollautomatisch: Die Aufnahme wird von der Software als einzelne Musikdatei gespeichert und auch gleich mit dem richtigen Dateinamen sowie Informationen über Album, Titel und Interpret versehen. Mit der Zeit entsteht so praktisch automatisch eine umfangreiche Musiksammlung auf der Festplatte. Rechtlich gibt es dabei keine Bedenken – sofern die Aufzeichnung ausschließlich zu privaten Zwecken erfolgt und aus legalen Quellen, also nicht von „Piratensendern“ stammt.

Warum legal?

Das Aufzeichnen und Mitschneiden von Internet-Radiosendern ist legal, da die Betreiber der Webradios bei der Ausstrahlung bereits eine Vergütung an die GEMA (Vertreter der Komponisten und Texter) und die GVL (Vertreter der ausübenden Künstler und der Tonträgerhersteller) oder ähnlichen Organisationen im Ausland gezahlt haben.

Ein besonders empfehlenswertes Programm zum Aufnehmen von Songs aus dem Radio ist OnlineTV 3, das Sie kostenlos auf Ihrem PC installieren können. Sie finden es auf der Internetseite www.onlinetv3.de. Mit OnlineTV 3 haben Sie Zugriff auf alle Radiosender sowie einige Fernsehsender. Wer beim Lauschen von Antenne Bayern, WDR 2, Radio Energy oder anderen Sendern gerade sein Lieblingslied hört, kann den Song mit der Schaltfläche Manuelle Aufnahme starten direkt als MP3-Datei auf die Festplatte bannen. Mit der Funktion Auto Stopp erkennt das Programm automatisch das Ende eines Musikstücks und schließt die Aufnahme sekundengenau ab. Bei vielen Radiostationen lässt sich die Aufnahme auch automatisieren. Das Programm nimmt dann während der Wiedergabe automatisch die Musikstücke auf und speichert jeden Song separat als eigene MP3-Datei – inklusive Interpret und Titel im Dateinamen.

Einen ähnlichen Komfort bieten folgende Programme. Teilweise können Sie damit sogar mehrere Radiostationen gleichzeitig empfangen und die gesendeten Songs als Musikdatei speichern:

Programm Preis, Bezugsquelle

Webradio deluxe 3 19,99 Euro (www.magix.de)

DSL Radio-Recorder 2 9,95 Euro (www.databecker.de)

MP3 Hit-Recorder 2 19,99 Euro (www.bhv.de)

ClipInc. Kostenlos bzw. 14,99 Euro für PRO-Lizenz mit automatischer Aufnahmefunktion (www.tobit.de)

RadioJack 14,99 Euro (www.s-a-d.de) 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.