NFC und Bezahlen im Vorbeigehen – wie sicher ist das?

In Deutschland ist eine neue Technologie im Bereich der Kartenzahlung groß im Kommen. Karten müssen bislang noch in das Lesegerät gesteckt werden und das kann dauern. Dank der neuen Technologie müssen Kreditkarten sowie EC-Karten nur noch an das Lesegerät gehalten werden und die Bezahlung erfolgt schneller. Wie bei vielen neuen Bezahlsystemen stellt sich aber die Frage: wie sicher sind Ihre Daten?

Ein sicheres System

Die Technologie hinter der neuen Bezahlmöglichkeit wird als NFC (Near Field Communication) oder Nahfeldkommunikation bezeichnet. Per Funk werden die Daten der Plastikkarte über eine kurze Entfernung übertragen und anschließend erfolgt die Bestätigung über die erfolgreiche Bezahlung. Im Hintergrund werden die Daten an die Bank weitergeleitet und die Zahlung wird abgewickelt. Die Technologie ist ähnlich sicher wie die aktuelle Zahlung per EC-Karte oder Kreditkarte. Programmierte Handys können die Funksignale zwar abfangen, doch solche Fälle sind selten und Sie müssen sich daher eher keine Sorgen um die Sicherheit bei der Bezahlung machen.

Können Sie die Technologie nutzen?

Die Bezahlung im Vorbeigehen mittels NFC steckt in Deutschland noch in den Kinderschuhen. Derzeit wird sie in der Region Hannover durch die Volks- und Raiffeisenbanken sowie Sparkassen getestet, die Akzeptanz beim Kunden muss allerdings noch ermittelt werden. Das Interesse ist bereits jetzt sehr hoch, letztendlich werden die Testreihen allerdings darüber entscheiden, ob und wann die Bezahlung via NFC deutschlandweit und standardmäßig zur Verfügung steht. Vorgesehen ist zumindest, dass die neue Bezahlmöglichkeit dann für Kreditkarten sowie für EC-Karten über einen eigens dafür integrierten Chip angeboten wird. Spätestens dann wird auch das Thema Sicherheit weiter thematisiert und für den Verbraucher werden ausführliche Informationen über den Schutz seiner Daten bereitstehen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.