Nichtraucher werden – Mit Pflaster und Psychologie weg vom Nikotin

Um mit den Glimmstängeln ein für alle Mal Schluss zu machen, heißt es, sich der Sucht zu widersetzen. Test.de gibt Tipps für die erfolgreiche Tat des Nicht-Rauchens. Psychologische Strategien und Nikotin-Ersatzpräparate geben sich hier die Hand.

Die Fakten

Rauchen ist eine Modeerscheinung, die erschreckenderweise schon bei Kindern beobachtet wird und sich in der Jugend fortsetzt. Die Zigarette in der Hand ist eine Gruppenmarke, eine Markierung. Gerade Jungs fühlen sich erst recht sehr stark mit Zigarette und ohne sind sie nichts wert, meinen sie.

Aber auch die Erwachsenen können nicht ohne die kleinen, teuren Schachteln mit ein paar nikotintechnisch gefüllten Stangen Inhalt.

In Deutschland rauchen 26% der Frauen und 34% in der Männerdomäne, so ergibt es die jüngste Zählung aus dem Jahr 2009. Das ist zwar zu 3 % weniger als im Jahr 2003, dennoch zu viel, denn 97% Raucher greifen zu Zigaretten, gefolgt von Zigarren und Pfeifen. Gerade junge Leute zwischen 18 und 29 Jahren rauchen sehr viel, auch die Langzeitarbeitslosen sind starke Raucher. Darauf folgen die Alleinerziehenden und Rauchen kann auch tödliche Krankheiten wie Krebs oder Herzinfarkte verursachen und das Risiko dafür steigt dann auch mit jeder Zigarette.

Krankheiten durch Rauchen

Rauchen kann Krebs und Herzinfarkte verursachen, aber auch Lungenkrankheiten. Das wohl in erster Linie. Egal, ob 18 oder 75 Jahre – mit dem Rauchen heißt es aufzuhören, um an Lebenszeit zu gewinnen. Die Raucher-Entwöhnung sollte Erfolg haben und daher empfiehlt die Stiftung Warentest hierzu mehrere Methoden.

Der Weg zum Nichtraucher ist steinig und psychologische Strategien erfordern Zeit der Entwöhnung, aber auch Mittel aus der Apotheke, wie Nikotinpflaster, können unterstützen. So entsteht eine gewisse Abhängigkeit und die Schäden fügen Raucher ihrer Umwelt hinzu. Der Körper regeneriert sich nach der letzten Zigarette, aber bis die erreicht ist, wird zumeist ein langer Weg bestritten.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.