Notebooks vor Diebstahl schützen mit Kensington-Schlössern

Da Notebooks einem erhöhten Diebstahlrisiko ausgesetzt sind, sollten Sie besonders geschützt werden. Das ist mit einfachen Mitteln problemlos möglich.

Kabelschlösser gegen Gelegenheitsdiebe

Damit herrenlose Notebooks nicht einfach von Gelegenheitsdieben eingesteckt werden, können Sie es mit einem Diebstahlschutz ausstatten. Im Fachhandel gibt es sogenannte Kensington-Schlösser, die das Notebook an Heizungen, Sitzlehnen, Tischen und anderen Gegenständen festbinden. Um das Notebook vor Langfingern zu schützen, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Prüfen Sie zunächst, ob Ihr Notebook über eine Vorrichtung für ein sogenanntes Kensington-Schloss verfügt. Dabei handelt es sich um einen schmalen Schlitz an der Seite oder Rückseite des Geräts. Fast alle modernen Notebooks sind damit ausgestattet.

2. Kaufen Sie im Fachhandel ein Kensington-Schloss. Das ist ein spezielles Notebook-Schloss mit einem langen Spiralkabel. Die Kabelschlösser gibt es ab 30 Euro und in unterschiedlichen Längen, wahlweise mit Schlüssel- oder Zahlenschloss.

notebook-diebstahl-schuetzen-schutz-kensington-schloss-sichern-abschliessen-2

3. Das lange Stahlkabel wird per Schlaufe an einem Tisch, einer Heizung, einem Bettpfosten oder sonstigen festen Gegenständen befestigt und per Schloss fest mit dem Notebook verbunden.

Das Kabelschloss bietet zwar keine hundertprozentige Sicherheit und lässt sich mit handelsüblichen Bolzenschneidern leicht durchtrennen; es schreckt aber zumindest Gelegenheitsdiebe ab. Das schnelle Entwenden des tragbaren Rechners ist nicht mehr möglich.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.