Office 2007 Upgrade ohne Upgradeprüfung installieren

office.jpg

Das neue Office 2007 ist eine tolle Sache. Es sieht schick aus, ist schnell und lässt sich kinderleicht bedienen. Wenn da nur nicht der hohe Preis wäre. Für ein Office 2007 Standard mit Word, Excel, PowerPoint und Outlook sind schlappe 500,- Euro fällig. Doch es geht auch billiger.

Statt der Vollversion können Sie auch eine Upgrade-Version kaufen. Die kostet „nur“ knappe 280 bis 300 Euro – immerhin 200 Euro weniger. Einzige Voraussetzung: Sie müssen eine lizenzierte Vorgängerversion besitzen, etwa

– Microsoft Works 6.0 – 10

– Microsoft Works Suite 2000 bis 2006 oder höher

– Microsoft Office 2000, XP oder höher

Bei der Installation wird geprüft, ob Sie eine der oben genannten Vorversionen besitzen und damit Upgrade-berechtigt sind. Oder doch nicht? Offenbar ist Microsoft bei der Upgrade-Version von Office 2007 ein Fehler unterlaufen. Mit einem kleinen Trick lässt sich die Upgradeprüfung aushebeln. Und das geht so:

1. Laden Sie zunächst von der Webseite TryMicrosoftOffice eine Testversion von Office 2007 herunter, etwa Office 2007 Standard.

2. Installieren Sie die Testversion.

3. Ganz wichtig: Nach der Installation und beim Start geben Sie NICHT die Test-Lizenznummer ein. Lassen Sie das Feld für die Lizenznummer leer. Sie können Office dann maximal 25 Mal starten.

4. Kaufen Sie die Upgrade-Version von Office, etwa von Office 2007 Standard – installieren Sie sie aber nicht.

5. Geben Sie beim nächsten Start einer Office-Anwendung der Testversion die Lizenznummer der gekauften Upgradeversion ein.

Fertig. Office wird kurz nachkonfiguriert und kann ab sofort normal genutzt werden – ganz ohne Upgradeprüfung. Da es sich hierbei offenbar um einen Fehler innerhalb der Lizenzprüfung von Office 2007 handelt, ist zu erwarten, dass Microsoft hier bald nachbessert und der Trick evtl. nicht mehr funktioniert. Getestet wurde die Vorgehensweise zudem nur mit Office 2007 Standard.

>> 60-Tage-Testversionen von Microsoft Office herunterladen

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.