Outlook: Der Ansichtstyp „Karte“

Die Kartenansicht bietet sich immer dann an, wenn Sie die Arbeit mit klassischen Adreßkarteien gewohnt sind und auch auf dem Computerbildschirm mit digitalen Karteikärtchen arbeiten möchten. Die Kartenansicht eignet sich somit hervorragend für die Verwaltung der Adressen, läßt sich auf Wunsch jedoch auch für alle anderen Outlook-Elemente verwenden.

Standardmäßig finden Sie die Ansicht Karte lediglich im Bereich Kontakte von Microsoft Outlook. Wie Sie neben Kontakten auch andere Outlook-Daten als Karteikärtchen darstellen können, erfahren Sie weiter unten im Abschnitt „Eigene Ansichten definieren“.

Je nachdem, wie viele Informationen Sie pro Adresse eingegeben haben, enthält die digitale Karteikarte unterschiedlich viele Informationen. Die Karteien befinden sich daher nicht immer geordnet in einer Reihe, sondern sind – abhängig von der Informationsfülle pro Karte – einfach aneinandergereiht. Für fortgeschrittene Anwender mag diese „Unordnung“ vielleicht störend wirken.

Die Bedienung der Karteien ist kinderleicht: Um zum Beispiel im Bereich Kontakte eine ganz bestimmte Adresse aufzufinden, klicken Sie einfach am rechten Bildrand auf den gewünschten Anfangsbuchstaben.

Es geht sogar noch schneller: Geben Sie einfach über die Tastatur den oder die Anfangsbuchstaben des gesuchten Kontakts ein. Suchen Sie beispielsweise einen Herrn Wiseman, geben Sie wis ein, um sofort zur nächsten Adresse zu springen, die mit den Buchstaben „wis“ beginnt – schneller geht’s nimmer.

ollten Ihnen die Adreßkarten zu schmal oder zu breit geraten sein, können Sie die Größe mit der Maus nach Wunsch verändern. Plazieren Sie hierzu den Mauszeiger auf den Trennstrich zwischen zwei Spalten. Der Mauszeiger verwandelt sich daraufhin in einen Doppelpfeil. Halten Sie anschließend die Maustaste gedrückt, und ziehen Sie den Trennstrich an die gewünschte Position. Sobald Sie die Maustaste loslassen, erscheinen die Adreßkarten in der neuen Breite.

Die Breite der Karten können Sie übrigens auch exakt im Dialogfenster Kartenansicht formatieren bestimmen. Rufen Sie den Menübefehl Ansicht > Aktuelle Ansicht > Aktuelle Ansicht anpassen auf, und klicken Sie auf die Schaltfläche Weitere Einstellungen. Geben Sie im Dialogfenster Kartenansicht formatieren im Feld Kartenbreite die gewünschte Breite in Anzahl der darzustellenden Zeichen ein. Das Feld Höhe für mehrzeilige Felder bestimmt, wie viele Zeilen von mehrzeiligen Feldern – zum Beispiel dem Adreß- oder dem Notizfeld – in der Karteikarte angezeigt werden. Wählen Sie beispielsweise den Wert 2, erscheinen auf der Adreßkarte lediglich die ersten beiden Zeilen des Notizfeldes.

Im Dialogfenster Kartenansicht formatieren bestimmen Sie zudem die optische Gestaltung der Adresskarten-Ansicht – das Auge liest schließlich mit. Möchten Sie beispielsweise die Schriftart des Kartentitels oder des Kartentextes verändern klicken Sie einfach auf die entsprechende Schriftart-Schaltfläche. Im nachfolgenden Dialogfenster können Sie die Schriftart, den Schriftschnitt sowie die -größe (Grad) bestimmen. Im Feld Kartentext bestimmen Sie mit Hilfe der Option Bearbeiten in der Zelle möglich, ob Änderungen am Inhalt des Kontakts auch innerhalb der Adresskarten-Ansicht möglich sind. Ist das Kontrollkästchen ausgeschaltet, dient die Adresskarten-Ansicht lediglich zum Betrachten der Informationen; möchten Sie Änderungen vornehmen, müssen Sie die entsprechende Adreßkarte doppelt anklicken oder den Befehl Datei > Öffnen aufrufen. Es empfiehlt sich, das Kontrollkästchen Leere Felder anzeigen deaktiviert zu lassen, damit Outlook Felder mit leerem Inhalt übergeht und somit weniger Platz auf dem Bildschirm verschwendet.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.