Outlook Feiertage 2014: In Outlook die neuen Feiertage für 2014, 2015, 2016 usw. eintragen

Jedes Jahr das Gleiche: Sobald im Outlook-Kalender ein neues Jahr beginnt, fehlen die neuen Feiertage. Stellt sich die Frage, wo man auf die Schnelle die aktuellen Outlook-Feiertage herbekommt. Die Antwort: direkt in Outlook.

Outlook-Feiertage eintragen

Um die Feiertage der nächsten Jahre in den Outlook-Kalender einzutragen, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Starten Sie Outlook, und rufen Sie den Befehl Extras | Optionen auf. Bei Outlook 2010 klicken Sie auf Datei und dann auf Optionen.

2. Klicken Sie auf die Registerkarte Einstellungen und dann auf Kalenderoptionen. Bei Outlook 2010 wechseln Sie in der linken Spalte in den Bereich Kalender.

3. Anschließend klicken Sie auf die Schaltfläche Feiertage hinzufügen, kreuzen das Land Deutschland an und bestätigen die Auswahl mit OK.

Das war’s auch schon. Outlook prüft, ob die aktuellen Feiertage oder die Feiertage des nächsten Jahres im Kalender fehlen und trägt sie nach. So einfach ist das.

outlook-feiertage-installieren-einrichten-eintragen

Microsoft-Hotfix für die Feiertage 2014

Leider gibt es bei einigen Outlook-Versionen Probleme: Trotz dem Imports fehlen die Feiertage für 2014. Um den Fehler zu beheben, gibt es von Microsoft einen Hotfix; zu finden auf der Seite support.microsoft.com/kb/2687329/de. Nach der Installation des Hotfixes klappt es auch mit den Feiertagen für 2014.

18 Comments

  1. Benno 11. April 2013
  2. Christian 22. Dezember 2012
  3. Tipps 3. Dezember 2012
  4. bayfrank 3. Dezember 2012
  5. Schwarzwälder 2. Dezember 2012
  6. bayfrank 17. November 2012
  7. Bea 2. Oktober 2012
  8. Jörg 6. August 2012
  9. Oliver 27. Juni 2012
  10. Klaus 18. Juni 2012
  11. Roland 3. April 2012
  12. Tipps 8. Februar 2012
  13. Janne 8. Februar 2012
  14. Tom 2. August 2011
  15. Spooky 16. Juli 2011
  16. Thomas 9. Juli 2011
  17. Cyan 1. Juni 2011
  18. Linchen 20. Mai 2011

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *