PDFs mit Gimp bearbeiten

Wenn Sie schon einmal versucht haben PDF Dateien zu bearbeiten haben Sie vermutlich festgestellt, dass diese sich oftmals mit Händen und Füßen dagegen wehren. PDF Dateien sind vom Prinzip her nicht dazu gedacht, nach ihrer Erstellung nochmals bearbeitet zu werden. Dennoch gibt es durchaus Möglichkeiten, wie Sie PDF Dateien bearbeiten können. Eine Variante ist beispielsweise das kostenlose Bildbearbeitungsprogramm Gimp. Sie können damit PDF Dateien in Grafiken umwandeln und diese dann entsprechend bearbeiten.

So können Sie beispielsweise:

  • Das Titelblatt einer Zeitung ins Internet stellen
  • Eine Anzeige, die im PDF Format vorliegt in das eigene Layout einbinden, auch wenn die Software mit PDF Dateien nicht zurechtkommt.
  • PDF Formulare ohne interaktive Eingabefelder direkt am Bildschirm ausfüllen.

Sobald Sie mit dem Befehl „Datei | öffnen“ eine PDF-Datei in Gimp öffnen erscheint zunächst das Fenster „Aus PDF importieren“. Hier können Sie festlegen, welche Seiten durch die Software umgewandelt werden sollen. Anschließend erfolgt die Angabe von Höhe und Breite in Pixeln.

Einige Einschränkungen gibt es bei der Bearbeitung mit Gimp allerdings. So wandelt die Seiten in eine Pixel-Grafik umgewandelt. Dadurch werden diese nicht mehr ganz so gestochen und scharf dargestellt wie im PDF. Um dies zu verhindern, sollten Sie die Auflösung beim Import möglichst hoch einstellen. Überlegen Sie bereits vorab, in welcher Pixelgröße das Bild später erscheinen soll und wählen Sie dann die doppelte Auflösung.

Möchten Sie beispielsweise das Titelblatt einer Zeitschrift online stellen können Sie dieses noch mit einem optisch ansprechenden Schlagschatten versehen. Fügen Sie diesen einfach über den Befehl „Filter | Licht und Schatten | Schlagschatten“ ein. Nach dem Sie die Bearbeitung abgeschlossen haben speichern Sie das Bild einfach im PNG-Format ab. Der eingefügte Schatten wie auch die Transparenz bleiben dann komplett erhalten. Um ein PDF-Formular in Gimp auszufüllen sollten Sie nach Möglichkeit eine Schrift mit gleichbleibenden Zeichenabständen verwenden. Sehr gut hierfür geeignet ist beispielsweise die Schriftart Courier New.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.