Permanente Updates im Firefox unterbinden

Der Browsermarkt ist hart umkämpft und die Entwickler versuchen mit häufigeren Updates neue Nutzer zu erhalten. Auch Mozilla hat seinen Rhythmus für Aktualisierungen geändert und bringt nicht mehr nur alle paar Monate, sondern bereits nach sechs Wochen eine neue Version für den Firefox auf den Markt. Bei privaten Anwendern sind diese durchaus willkommen, bringt doch jedes Update zumeist auch neue Features mit sich. Anders sieht es dagegen in Firmen aus. Kommt es zu Problemen bei der Installation der Updates, müssen Admins ausrücken, um den Anwendern zu helfen. Viele kommen mit der neuen Version nicht zurecht oder haben Probleme mit der Aktualisierung. Um negative Auswirkungen auf die Produktivität zu vermeiden, lassen sich die automatischen Updates unterbinden.

Automatische Update abschalten

Durch ein Unterbinden der automatischen Updates können Admins die Arbeitsabläufe besser planen und die Aktualisierungen an einem bestimmten Termin manuell durchführen. Um die automatischen Updates zu deaktivieren, klicken Sie zunächst auf die orangefarbene Firefox-Schaltfläche in der linken oberen Ecke. Wählen Sie anschließend den Befehl „Einstellungen“ aus. Wechseln Sie danach in den Bereich Registerkarte „Erweitert“ und klicken Sie auf das Register „Update“.

Hier finden Sie eine Option, welche festlegt, dass bei Updates nach dem Download zuerst nachgefragt wird, ob dieses auch installiert werden soll. Somit besteht die Möglichkeit, dass Mitarbeiter die Installation einfach ablehnen. Natürlich ist es ratsam, die Aktualisierungen so schnell als möglich nachzuholen. Denn mit diesen erhalten Sie nicht nur neue Features, oftmals werden auch vorhandene Sicherheitslücken geschlossen. Dieser Tipp ist in erster Linie zur Arbeitserleichterung gedacht. Admins müssen ihren Arbeitsalltag nicht unterbrechen und können die Updates je nach Arbeitsaufwand individuell planen.

Firefox ESR: Spezielle Firefox-Version mit weniger Updates

Übrigens: Falls Ihnen der Update-Wahn des Firefox auf den Nerv geht, können Sie alternativ auf „Firefox ESR“ umsteigen. Dabei handelt es sich um eine spezielle Firefox-Version, die von Mozilla regelmäßig gepflegt wird, allerdings nur alle paar Monate und nicht im Wochen-Rhythmus upgedated wird. Weitere Informationen zu Firefox ESR gibt’s im Tipp „Firefox Update-Wahnsinn einschränken„.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.