Phishing: Richtig reagieren, wenn es Sie doch erwischt

Falls Sie versehentlich doch auf die Masche der Betrüger reingefallen sind, sollten Sie schnell reagieren. Wenn Sie zum Beispiel merken, dass während des Onlinebankings die Verbindung abbricht oder nur die Startseite der Bank erscheint, können Sie folgendermaßen vorgehen:

– Browser schließen: Schließen Sie sofort den Browser und öffnen Sie statt dessen einen alternativen Browser wie Firefox oder Opera.

– Überweisung überprüfen: Melden Sie sich noch einmal mit Ihren Zugangsdaten bei der Bank an und prüfen Sie, ob zum Beispiel die getätigte Überweisung durchgeführt wurde. Erscheint die Überweisung im Kontoauszug oder der Auftragsliste, ist alles in Ordnung. Im Zweifelsfall empfiehlt es sich, telefonisch bei der Bank nachzufragen.

– PIN ändern oder Zugang sperren: Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihre Zugangsdaten und TAN-Nummern ausspioniert wurden, sollten Sie schnellstmöglich die PIN ändern. Loggen Sie sich sofort wieder bei der Bank ein und ändern Sie die PIN-Nummer. Sollte das nicht möglich sein, sperren Sie den Zugang. Das geht am schnellsten, wenn Sie auf der Anmeldeseite absichtlich drei mal hintereinander eine falsche PIN-Nummer eingeben. Die Bank sperrt daraufhin den Zugang. Hacker können dann keinen Schaden mehr anrichten. 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.