Positionsrahmen einfügen in Word 2010

Wenn Sie noch mit früheren Word-Versionen gearbeitet haben, dann kennen Sie vermutlich auch den Positionsrahmen. Dieser ließ sich beispielsweise sehr gut dazu nutzen, um Textelemente genau zu positionieren. Dazu eignete sich dieser für verschiedene Aufgaben sogar besser als Textfelder, da weil der Positionsrahmen zur Textebene und nicht zur Zeichnungsebene gehörte. Bereits seit einigen Versionen ist der Positionsrahmen in Word aus der Bedieneroberfläche verschwunden. Vor Word 2010 war es jedoch noch möglich, ein Textfeld einzufügen und dieses dann in einen Positionsrahmen zu konvertieren. Dies funktioniert in Word 2010 zumindest für Dateien im DOCX-Format nicht mehr.

Sie haben jedoch noch die Möglichkeit, innerhalb der Symbolleiste ein Symbol für den Positionsrahmen einzufügen und so schnell auf diesen zuzugreifen. Klicken Sie hierzu einfach mit der rechten Maustaste in ein Register des Menübandes und wählen Sie im Kontextmenü den entsprechenden Befehl aus, um die Symbolleiste für den Schnellzugriff anzupassen. Im Drop-down-Menü „Befehle auswählen“ aktivieren Sie dann als Nächstes den Befehl „Alle Befehle“. In der darunter erscheinenden Liste finden Sie nun den Eintrag „Positionsrahmen“, welchen Sie bitte markieren. Klicken sie im Anschluss auf „Hinzufügen“ und bestätigen Sie die Eingaben mit einem Klick auf „OK“.

Es wird nun das entsprechende Symbol angezeigt, wobei dieses allerdings mit „Positionsrahmen formatieren“ statt „Positionsrahmen einfügen“ beschriftet ist. Davon sollten Sie sich jedoch nicht irritieren lassen, da Sie mit diesem problemlos einen Positionsrahmen einfügen können. Um den Positionsrahmen genau zu positionieren, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Rand des Rahmens und wählen Sie im Kontextmenü dann den Befehl „Positionsrahmen formatieren“ aus.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.