PowerPoint: Kostenlos und legal Sounds in die Präsentation einbauen

Eine PowerPoint-Präsentation lebt nicht nur von der Optik. Je nach Thema können passende Sounds das Gesagte oder Gezeigte unterstreichen. Doch aufgepasst: Im Web gibt es zwar jede Menge Gratis-Sounds; diese wurden aber nicht immer legal ins Netz gestellt. Taucht der vermeintlich kostenlose Sound bei einer öffentlichen Präsentation auf, können die Urheber mitunter Schadenersatz geltend machen und nachträglich Lizenzgebühren verlangen. Mit den Gratis-Sounds direkt von Microsoft kann nichts passieren.

Kostenlose Sounds aus der Clipart-Bibliothek

Wer auf Nummer sicher gehen und ohne Bedenken Sounds in die Präsentation einbauen möchte, verwendet am besten die Clipart-Sounds von Microsoft, so zum Beispiel:

1. Markieren Sie in der Folienliste die Folie, die mit einem Sound unterlegt werden soll.

2. Dann wechseln Sie ins Menüband „Einfügen“ und klicken auf „Audio“. Im Aufklappmenü klicken Sie auf „ClipArt-Audio“.

Bei PowerPoint 2013 lautet der Befehl „Onlineaudio“.

microsoft-powerpoint-clipart-audio-sounds-einfuegen-2

3. Geben Sie ins Suchfeld ein passendes Stichwort ein, und klicken Sie auf OK bzw. drücken Sie bei PowerPoint 2013 die [Return]-Taste.

4. Es erscheint eine Liste aller zum Stichwort passenden Audiodateien. Per Klick auf eine der Vorschläge wird der Sound in die Präsentation übernommen.

Bei PowerPoint 2013 können Sie eine Vorschau hören, indem Sie mit dem Mauszeiger auf das entsprechende Lautsprechersymbol zeigen (nicht klicken). Zum Einfügen markieren Sie den gewünschten Sound und klicken auf die Schaltfläche „Einfügen“.

microsoft-powerpoint-clipart-audio-sounds-einfuegen-4

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.