Ratenkauf oder doch lieber Barzahlung?

Wer kennt sie nicht, die Angebote mit der 0% Finanzierung, die inzwischen in vielen Geschäften zu finden sind. Von ihnen lassen sich viele Kunden leicht zum Kauf verleiten, überschätzen aber hierbei schnell ihren finanziellen Spielraum.

Behalten Sie Ihre gesamten Ausgaben im Auge

Die monatliche Rate bei einer 0% Finanzierung ist meist nicht sonderlich hoch. Wenn Sie aber bereits einige Raten für andere Anschaffungen abzuzahlen haben, summieren sich die einzelnen Posten schnell auf eine Höhe, die Ihre finanziellen Möglichkeiten überschreitet. Erstellen Sie daher am besten vor jedem neuen Ratenkauf eine Liste mit allen Ausgaben, die pro Monat anfallen, damit Sie die Übersicht behalten. Planen Sie hierbei ausreichend Geld zum Leben und für unerwartete Ausgaben wie beispielsweise Reparaturen ein.

Achten Sie auf das Kleingedruckte

Ratenkäufe mit einer 0% Finanzierung sind nicht immer völlig kostenlos. Oftmals haben Sie hierfür eine Gebühr zu zahlen oder Sie gehen durch den Abschluss des Vertrags weitere Verpflichtungen ein. Lesen Sie den Vertrag daher sorgfältig, bevor Sie eine Unterschrift leisten. Lassen Sie sich auch nicht von den kleinen monatlichen Raten beeindrucken, sondern betrachten Sie den Gesamtpreis. Eventuell gibt es den gleichen Artikel in einem anderen Geschäft sehr viel günstiger. Zudem kann eine 0% Finanzierung bei einer größeren Anschaffung wie beispielsweise beim Kauf eines Autos dazu führen, dass Ihnen kein oder nur noch ein kleiner Rabatt gewährt wird. Ein Kredit bei Ihrer Hausbank könnte letztendlich günstiger sein, holen Sie daher vorab ein Angebot ein.

Jeder Ratenkauf birgt gewisse Gefahren. Überlegen Sie daher, ob Sie die Ware überhaupt benötigen. Falls Sie diese Frage mit ja beantworten, fragen Sie sich als nächstes, ob die Anschaffung nicht auch warten könnte, bis Sie das hierfür nötige Geld angespart haben. So vermeiden Sie, später eine Schuldnerberatung aufsuchen zu müssen, wo Sie viele andere Opfer der 0% Finanzierung antreffen werden.

Ein Kommentar

  1. Ucecu 24. April 2013

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.