Rechnung online schreiben: Kostenlos im Web Rechnungen schreiben, als PDF downloaden und sofort ausdrucken

„Stellen Sie mir eine Rechnung“ heißt es oft. Leichter gesagt als getan. Denn wer nur selten Rechnungen erstellt, steht erst einmal vor einem Haufen Fragen. Wie muss eine Rechnung aussehen, was muss drauf, wie muss die Rechnungsnummer gestaltet sein und wie berechnet sich die Umsatzsteuer? Oft bedeutet das viel Einarbeitungszeit in ein Rechnungs- und Buchhaltungsprogramm. Und das alles für eine einzige Rechnung. Sparen Sie sich die Mühe. Im Web können Sie ganz einfach online eine Rechnung erstellen, die fertige Rechnung als PDF downloaden und direkt ausdrucken und verschicken.

Rechnungen online schreiben

Wenn Sie nur wenige Rechnungen schreiben und sich dafür nicht extra in eine Rechnungssoftware einarbeiten möchten, ist folgende Webseite für Sie interessant:

Hier können Sie ganz einfach und schnell online eine Rechnung schreiben. Eine Anmeldung oder Registrierung ist nicht erforderlich. Sollte die kostenlose Rechnungsvorlage nicht sofort erscheinen, klicken Sie oben rechts auf „Blog“ und geben den Suchbegriffe „Rechnungsvorlage“ ein; dann klicken Sie weiter unten in den Suchtreffern auf „Kostenlose Rechnungen für alle mit der FastBill Free-App“.

Hier müssen Sie nur das Formular ausfüllen und zum Beispiel die Adressdaten und Rechnungsangaben wie Rechnungsnummer, Datum und Zahlungsziel eintragen. Im Feld „Rechnungsposten“ geben Sie die Bezeichnung, Anzahl, Preis und Umsatzsteuersatz der einzelnen Posten an. Das war’s auch schon. Per Klick auf „Rechnung jetzt erstellen“ wird aus Ihren Angaben eine fix und fertige Rechnung erzeugt. Diesen können Sie dann als PDF-Datei herunterladen, auf dem eigenen Rechner speichern, ausdrucken und an Kunden schicken. Ideal für alle, die nur selten Rechnungen schreiben.

Ebenfalls kostenlos können Sie bei folgenden Anbietern eine Online-Rechnung schreiben und als PDF-Datei herunterladen – teilweise allerdings kostenpflichtig:

Rechnungen und mehr mit lexoffice

Das reine Rechnungschreiben reicht nicht? Sie möchten mehr? Dann sind professionelle Anbieter wie lexoffice interessant. Hier kostet es zwar 4,90 pro Monat, dafür gibt es jede Menge Zusatzfunktionen rund um die Buchhaltung. So können Sie hier auch Ihre Belege scannen, archivieren und automatisch kategorisieren lassen. Ebenfalls praktisch: die kostenlose App fürs iPad und Android-Tablet, um alle Funktionen auch unterwegs auf dem Tablet nutzen zu können. Erfreulich: das Gesamtpakete von LexOffice kann man 30 Tage lang kostenlos testen – erst wenn man’s weiter nutzen möchte, werden die 4,90 Euro pro Monat fällig.

Expertenwissen gratis

Wenn Sie häufig Rechnungen schreiben müssen und die Erstellung einer Rechnung auf fastbill für Sie nicht in Frage kommt, sollten Sie sich Rat und Hilfe von Experten holen. Es gibt einige Stolpersteine bei der Rechnungserstellung, die ein Laie schnell übersehen kann. Informationen zur Fakturierung bietet zum Beispiel die-fakturierung.de. Hier finden Sie Tricks und Ratgeber zu Themen wie Vorsteuerabzug, Leistungsbeschreibung oder Umsatzsteuer-Identifikatiosnnummer.

11 Comments

  1. Hanno 8. April 2015
  2. Michaela 8. Oktober 2012
  3. Marcel 10. August 2012
  4. Jesso 5. April 2012
  5. Andreas 26. März 2012
  6. Alex 4. November 2011
  7. Laser 20. Juli 2011
  8. Andrea 28. April 2011
  9. lars 8. Dezember 2010
  10. Tipps 6. Dezember 2010
  11. Zitrone 6. Dezember 2010

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.